Junger Mann mit Kopfhörer am Bildschirm

Corona: Beitragszahlung/-Stundung ab Juli 2021

Bis Juni 2021 konnten Beiträge vereinfacht gestundet werden, wenn Arbeitgeber durch die Corona-Pandemie in Schieflage geraten sind. Für die Beitragszahlungen ab Juli 2021 ist dies nicht mehr möglich, allerdings bietet die BIG Arbeitgebern eine weitere Unterstützungsmaßnahme an: Wer jeweils vor der Fälligkeit einen Antrag auf Ratenzahlung stellt, zahlt weiterhin keine Zinsen. Diese Unterstützung läuft bis einschließlich 30. September 2021. Wir erklären, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um von diesem Angebot zu profitieren.

In welchen Fällen können Sie einen Antrag auf Ratenzahlung stellen?

  • Sie sind durch die Corona-Pandemie in Zahlungsschwierigkeiten geraten.
  • Sie haben die Beiträge aus Kurzarbeitergeld, die Sie von der Bundesagentur für Arbeit erhalten haben, an die BIG gezahlt.
  • Ihr Unternehmen hat die Entlastungsmöglichkeiten (z.B. Wirtschaftshilfen) auch für die Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge einschließlich der bis dahin gestundeten Beiträge verwendet.
  • Sie zahlen die vereinbarten Raten und die laufenden Monatsbeiträge pünktlich.
  • Sie stellen die Anträge auf Ratenzahlung rechtzeitig vor Fälligkeit der Beiträge.
  • Der letzte Antrag kann am 30. September 2021 gestellt werden.

Das sind Ihre Vorteile

Erfüllen Sie die oben genannten Bedingungen, berechnen wir keine Zinsen auf die laufenden Beitragsverpflichtungen.

So funktioniert die Ratenzahlung

Sie beantragen die Ratenzahlung schriftlich bei uns, bevor die Zahlung fällig wird. Aus dem Antrag muss hervorgehen, dass die Zahlungsschwierigkeiten aufgrund der Corona-Pandemie entstanden sind. Bitte geben Sie unbedingt an, welche Beitragsmonate in die Vereinbarung einfließen sollen und mit wie vielen Raten die Zahlung erfolgen soll. Sie können die Rückstände in maximal zwölf gleichbleibenden Raten zahlen.

Wenn Sie bestehende Ratenzahlungsvereinbarungen wegen der aktuellen Situation nicht oder nicht vollständig erfüllen können, melden Sie sich bei uns, damit wir eine individuelle Lösung finden können.

Stundungszinsen

Stundungszinsen entfallen für Sie, wenn Sie einer angemessenen Ratenzahlungsvereinbarung bereits gestundeter Beiträge zustimmen und dieser Vereinbarung nachkommen, also die Raten zahlen. Kommt eine Ratenplanvereinbarung nicht zustande oder werden laufende Beitragsverpflichtungen auch durch angemessene Teilzahlungen nicht erfüllt, müssen wir Stundungszinsen von 0,5 Prozent für jeden angefangenen Monat der Stundung erheben.