Osteopathie - Mehr Krankenkassen-Leistung | BIG direkt gesund

Osteopathie - Mehr Krankenkassen-Leistung

    Immer mehr Menschen setzen auf die Wirkung der alternativen Heilmethode Osteopathie. Die BIG als Krankenkasse unterstützt das und beteiligt sich an den Behandlungskosten.

    Osteopathie - Ihre Krankenkasse BIG beteiligt sich an den Behandlungskosten

    Die Osteopathie ist eine manuelle Therapie, die durch das Ab- und Ertasten des Körpers mit den Händen Bewegungseinschränkungen, Spannungen oder Fehlhaltungen feststellt und mit den entsprechenden Handgriffen korrigiert und Blockaden löst. Dabei wird komplett auf Medikamente, Spritzen oder Technik verzichtet.

    Von Tinnitus bis Hexenschuss

    Als Behandlungsmethode z.B. bei einem Bandscheibenvorfall oder Hexenschuss, aber auch bei Tinnitus und Migräne wird Osteopathie eingesetzt. Als Krankenkasse akzeptiert die BIG die osteopathische Behandlung auch bei Verdauungsproblemen, Störungen der Blasenfunktion oder Schlafstörungen. Eine osteopathische Behandlung dauert rund 50 Minuten. Der Körper kann etwa zwei bis drei Wochen lang auf die Behandlung reagieren.

    Leistungsplus Osteopathie

    Die BIG bezuschusst 4 Behandlungen jährlich mit jeweils maximal 40 Euro - insgesamt 160 Euro pro Jahr.

    Ganzheitliche Sichtweise auf den Körper

    Der gesamte Körper ist aus Sicht der Osteopathie eine Einheit. Wenn in einem Teil etwas nicht stimmt, hat dies Auswirkungen an anderer Stelle und der Körper ist nicht im Gleichgewicht. Beispielsweise kann durch falsches Sitzen der Rücken betroffen sein, aber auch ein Organ verschoben werden, sodass es nicht mehr richtig arbeiten kann. Hier das Gleichgewicht wieder herzustellen und die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren, ist das Ziel der Osteopathie. Krankenkassen wie die BIG haben die Vorteile dieser alternativen Behandlung erkannt und Osteopathie in den Leistungskatalog aufgenommen.

    So funktioniert die Kostenübernahme für Osteopathie durch Ihre Krankenkasse

    Die Kostenerstattung für Osteopathie ist leicht. Sie müssen nur ein paar Dinge beachten:

    Ihr Arzt empfiehlt Ihnen eine osteopathische Behandlung

    Voraussetzung für die Kostenübernahme von Osteopathie ist eine Bescheinigung Ihres Arztes, auf der eine Diagnose angegeben ist, bei der eine osteopathische Behandlung medizinisch empfohlen wird.

    Wir bezuschussen 4 Behandlungen jährlich mit jeweils maximal 40 Euro - insgesamt 160 Euro pro Jahr.

    Falls Ihr Arzt Gebühren für die Bescheinigung verlangt, können wir diese nicht übernehmen.

    Sie wählen einen Osteopathen aus

    Wählen Sie einen Osteopathen, der Mitglied eines Berufsverbandes der Osteopathen ist oder eine osteopathische Ausbildung absolviert hat, die den allgemein anerkannten Ausbildungsrichtlinien von mindestens 1350 Unterrichtseinheiten entspricht (dies würde zu einem Beitritt in einen Verband der Osteopathen berechtigen). Die Praxis des Osteopathen muss in Deutschland sein.

    Rechnung bezahlen

    Vor Ort übernehmen Sie die Rechnung zunächst selbst.

    Rechnung bei der BIG einreichen

    Für die Erstattung senden Sie uns bitte Kopien der Rechnungen und der ärztlichen Bescheinigung online über unseren geschützten Bereich meineBIG. Wie gewohnt können Sie uns die Unterlagen auch per E-Mail, Post oder Fax schicken.

    Onlineantrag in meineBIG:

    Bitte beachten

    Der Osteopath muss bestimmte Ausbildungsvoraussetzungen mitbringen, damit wir die Kosten für Ihre Behandlung erstatten können.

    Osteopathische Verbände

    Jetzt Osteopathen suchen:

    BIGspot: Osteopathie – Die Lösung für Heikes Rückenprobleme?

    70% aller Deutschen leiden unter Rückenschmerzen. Was tun, wenn der Arzt nicht mehr weiterhelfen kann? Vielleicht zum Osteopathen gehen? Aber ist Osteopathie etwas Schlimmes? Und ist das nicht teuer? Trägt BIG direkt gesund einen Teil der Kosten?

    BIG auf YouTube, transcript (TXT, 3,36 kB)

    Anträge einfach online stellen

    Stellen Sie Ihre Anträge direkt in Ihrem geschützten Online-Bereich meineBIG. Loggen Sie sich einfach ein. Auch Dateianhänge können Sie dort hochladen.

    Noch nicht registriert?:
    Zum Seitenanfang