Fremdkraftbetriebene Bewegungsschienen für Knie oder Schulter (CPM-Bewegungsschienen)

Über unsere Suche finden Sie alle Hilfsmittelvertragspartner der BIG direkt gesund, die - in dem von Ihnen gewählten Suchradius - passive Knie- / Schulterbewegungsschienen anbieten oder liefern. Anbieter, die bundesweit liefern sind in der Trefferliste besonders gekennzeichnet.

Beachten Sie bitte, dass wir bei einer Versorgung mit Hilfsmitteln von Leistungserbringern, die nicht Vertragspartner der BIG direkt gesund sind, keine Kosten übernehmen können.

Fragen zu fremdkraftbetriebenen Bewegungsschienen für Knie oder Schulter

CPM-Bewegungsschienen für Knie oder Schulter werden nach einer Knie- oder Schulteroperation kurzzeitig zur regelmäßigen passiven Bewegung des Knie- oder Schultergelenks verwendet. Die Therapie mit einer CPM-Bewegungsschiene ergänzt die Maßnahmen der physikalischen Therapie (z.B. Krankengymnastik), ersetzt diese aber nicht.

CPM-Bewegungsschienen erhalten Sie von einem Vertragspartner Ihrer Wahl.

Möchten Sie sich nicht selbst um einen Vertragspartner kümmern, dann schicken Sie uns das Rezept zu. Wir kümmern uns gern um Ihre Versorgung.

Für die Versorgung mit Knie- oder Schulterbewegungsschienen benötigen Sie ein Rezept von Ihrem Arzt, das Sie bitte dem Vertragspartner Ihrer Wahl übergeben.

Nein, für die Erstversorgung mit einer CPM-Schiene für den Zeitraum von vier Wochen benötigen Sie keine vorherige Genehmigung.

Ja, wenn die Therapie mit dem Gerät länger als vier Wochen durchgeführt werden soll, ist ein neues Rezept notwendig, das der Vertragspartner Ihrer Wahl bei der BIG zur Genehmigung einreicht.

Bei der ersten Versorgung berät Sie der Vertragspartner und erklärt Ihnen den Gebrauch und Anwendung der CPM-Schiene. Dies kann bei Bedarf auch bei Ihnen zuhause oder im Pflegeheim stattfinden. Das Gerät bekommen Sie innerhalb von 48 Stunden nach Eingang des Auftrags beim Vertragspartner.

Für eine weitergehende Beratung oder bei Problemen können Sie die Service-Hotline des Vertragspartners von Montag bis Freitags von 09:00 bis 18:00 Uhr erreichen. Die Telefonnummer erhalten Sie vom Vertragspartner bei der Lieferung der CPM-Schiene.

Wenden Sie sich bitte an die Service-Hotline des Vertragspartners, von dem Sie das Hilfsmittel erhalten haben. Er kümmert sich um die Reparatur und stellt Ihnen in dieser Zeit bei Bedarf ein Ersatzgerät zur Verfügung oder tauscht das defekte Gerät aus.

CPM-Schienen sind Leihgaben und werden vom Vertragspartner zurückgenommen, wenn sie nicht mehr benötigt werden.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie mit der Versorgung nicht zufrieden sind. Möchten Sie den Vertragspartner wechseln, organisieren wir für Sie unbürokratisch den Wechsel zu einem neuen Vertragspartner.

Für eine CPM-Schiene entstehen Ihnen Kosten in Höhe der gesetzlichen Zuzahlung. Entscheiden Sie sich für ein Gerät, das über das Maß des Notwendigen hinausgeht, tragen Sie die entstehenden Mehrkosten und dadurch bedingte höhere Folgekosten selbst. Der Vertragspartner lässt sich in diesem Fall die Wahl der mehrkostenpflichtigen Versorgung schriftlich bestätigen.