Geburtsvorbereitung + Hebammenleistungen

    Während einer Schwangerschaft und rund um die Geburt ergeben sich viele Fragen. Der Rat einer erfahrenen Hebamme gibt Sicherheit.

    Geburtsvorbereitungskurs

    Mit einem Geburtsvorbereitungkurs können Sie sich optimal auf die Geburt Ihres Kindes vorbereiten. Die BIG übernimmt die Kosten für den Geburtsvorbereitungskurs in Höhe der Vertragssätze für maximal 14 Stunden bei einer Hebamme in einer Gruppe mit bis zu zehn Teilnehmern. Sind Sie und Ihr Partner beide bei der BIG versichert, übernehmen wir auch für ihn die Kosten bis zu 80 Euro.

    Betreuung durch die Hebamme

    Wir stehen Ihnen zur Seite und übernehmen auch die Kosten für eine Hebamme vor der Geburt und selbstverständlich auch in der ersten Zeit nach der Geburt.

    Kostenübernahme der Rufbereitschaft für Hebammen

    Die BIG übernimmt die Kosten für die Hebammen-Rufbereitschaft bis zu einer Höhe von 250 Euro. Werdende Mütter haben damit die Möglichkeit mit der selbstgewählten freiberuflichen Hebamme - zwischen der 37. und 42. Schwangerschaftswoche - eine Rufbereitschaft zu vereinbaren. So steht die Hebamme 24 Stunden für eine persönliche Betreuung und Fragen zur Seite und ist vor Ort, wenn die Geburt naht.

    Einfache Kostenerstattung

    Die Kosten für die Hebammen-Rufbereitschaft können bis zu einer Höhe von 250 Euro bei der BIG eingereicht werden. Auch bei dem Geburtsvorbereitungskurs reichen Sie uns bitte einfach die Rechnung ein.

    Sie zahlen die Rechnung

    Sie übernehmen die Kosten zunächst selbst.

    Rechnung an die BIG senden

    Reichen Sie uns die Rechnung der Hebamme oder die Kursbescheinigung per E-Mail oder per Post ein. Sie können für beides auch unser Online-Formular im geschützten Servicebereich meineBIG nutzen. Auch Dateianhänge können Sie dort hochladen.

    Erstattung auf Ihr Konto

    Die BIG erstattet Ihnen bis zu 250 Euro des Rechnungsbetrags für die Hebammenrufbereitschaft und überweist die Summe auf das von Ihnen angegebene Konto. Für den Geburtsvorbereitungskurs erstatten wir Ihnen die Kosten in Höhe der Vertragssätze.

    Voraussetzung ist, dass die Hebamme eine Zulassung nach § 134a Abs. 2 SGB V besitzt oder nach § 13 Abs. 4 SGB V berechtigt ist. Die Rufbereitschaft muss eine 24-stündige Erreichbarkeit und die sofortige Bereitschaft zur mehrstündigen Geburtshilfe beinhalten.

    Zum Seitenanfang