Besonderheiten bei der Kostenerstattung Ihrer Impfungen

    Besonderheiten bei der Kostenerstattung

    Als gesetzliche Krankenkasse übernimmt die BIG die Kosten für Ihre Schutzimpfungen. Zu den Schutzimpfungen gehören grundsätzlich alle Impfungen, die von der ständigen Impfkommission ( STIKO) am Robert Koch Institut (RKI) empfohlen werden.

    Die Kosten für den verwendeten Impfstoff übernehmen wir komplett. Die Leistung Ihres Arztes tragen wir bis zum 2,3-fachen Satz der Gebührenordnung für Ärzte.

    Die meisten Impfungen rechnet Ihr Arzt über Ihre Versichertenkarte mit uns ab. Einige Impfungen zahlen Sie aber zunächst selbst und reichen uns dann die Rechnung zur Erstattung ein. Das betrifft diese Schutzimpfungen:

    Gürtelrose (Herpes-Zoster)

    Folgendes müssen Sie für die Kostenerstattung einer Gürtelrosen-Impfung wissen:

    • Die BIG übernimmt die Impfungen gegen Gürtelrose mit dem Totimpfstoff SHINGRIX. Es gibt auch einen Lebendimpfstoff, ZOSTAVAX für den die BIG nicht zahlt.
    • Versicherte ab 60 Jahren und Versicherte mit einer chronischen Krankheit oder Immunschwäche ab 50 Jahren können die Impfung in Anspruch nehmen. Die Kosten für den Impfstoff übernehmen wir komplett, die ärztlichen Leistungen bis zum 2,3 fachen Satz der Gebührenordnung für Ärzte.
    • Für Versicherte ab 50 Jahren benötigen wir zusätzlich ein Attest über die chronische Krankheit bzw. Immunschwäche.
    • Die Gürtlerose-Impfung kann über Ihre Versichertenkarte abgerechnet werden.

    Gerne prüfen wir im Vorfeld die Kostenübernahme für Versicherte ab 50 Jahren, reichen Sie uns hierzu das ärztliche Attest Ihres behandelnden Arztes ein.

    Humane Papillomviren (HPV) - Gebärmutterhalskrebs

    Folgendes müssen Sie bei der Kostenersattung der HPV-Impfung beachten:

    • Die Kosten für die HPV-Impfung übernimmt die BIG für Mädchen zwischen 9 und 25 Jahren und für Jungen zwischen 9 und 14 Jahren.
    • Wird die Impfung bei jungen Frauen erst zwischen 17 und 25 durchgeführt, stellt der Arzt eine Rechnung aus, die Sie uns bitte zu Erstattung einreichen.
    • Jungen können die Impfung bis zur Vollendung des 17. Lebensjahrs nachholen. Hier wird ebenfalls eine Rechnung ausgestellt, die Sie zur Erstattung einreichen müssen.

    Für die Kostenerstattung können Sie unseren geschützten Online Service "meineBIG" nutzen.

    Meningokokken B und C

    Die BIG zahlt die Meningokokken Impfung für:

    • Kinder ab dem 2. Lebensmonat bis 17 Jahre gegen Meningokokken B
    • Kinder ab dem 1.Geburtstag (Nachholimpfung bis 17 Jahre möglich) gegen Meningokokken C.

    Sie tragen die Kosten für diese Impfungen zunächst selbst. Anschließend reichen Sie uns bitte eine Kopie Ihrer Arztrechnung ein. Am einfachsten geht das über den geschützten Online-Service „meineBIG“.  

    Zum Seitenanfang