Lauftipps für einen erfolgreichen & gesunden Run | BIG direkt gesund

Lauftipps - Perfect-Day-Survival Kit

    Nervös? Angespannt vor der nächsten Strecke? Nur keine Panik! Wir haben Dir hier ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, die dir helfen werden, dich zu entspannen und deinen Lauf in vollen Zügen zu genießen!

    Zunächst einmal rufe Dir Folgendes ins Gedächtnis

    • Ruhig Blut – Du hast schließlich hart trainiert!
    • Weil das so ist, weißt du ganz genau, was du kannst (und DASS du es kannst)!
    • du – und nur du – bist Herr in deinem Haus und weißt, was dein Körper braucht!

    Das Allerwichtigste

    Keine Experimente mehr! Alles, was jetzt zählt, ist deine Routine. Was im Training für dich funktioniert hat, wird auch morgen beim Lauf funktionieren – das garantieren wir dir! Mit anderen Worten: tu morgen nichts, was du nicht auch vor einem deiner Trainingsläufe tun würdest. Dein Körper hat sich während der Trainingsphase voll und ganz auf individuelle Abläufe eingestellt. Deshalb wird er artig Danke sagen, wenn du diese Routine morgen nicht urplötzlich änderst.

    Ein paar Beispiele gefällig?

    • Wenn du dich bisher vor dem Laufen gedehnt hast, dann solltest du das auch morgen tun. Wenn du bisher aber auch ohne dehnen klargekommen bist, dann fange nicht morgen damit an.
    • Deine Wohlfühl-Laufsocken und die perfekt eingelaufenen Schuhe haben dich beim Training optimal begleitet. Für die 25 Kilometer, die morgen anstehen, brauchst du also definitiv kein neues Schuhwerk.
    • Du hast vor den Trainingsläufen stets Haferflocken gegessen und damit gute Erfahrungen gemacht? Dann sieh zu, dass Du auch morgen Haferflocken zu Dir nimmst. Auch, wenn sich die anderen Sportsfreunde mit Grausen abwenden: Wenn du es verträgst, ist es genau das Richtige für dich!

    Abschließend noch ein paar Tipps

    • Finger weg von den Hanteln: Krafttraining ist unmittelbar vor dem Lauf tabu.
    • Ab ins Bett: Gönne dir eine ordentliche Portion Schlaf.
    • Pasta-Party – aber mit Grenzen: Nudeln (Kohlenhydrate) am Abend vor dem Lauf sorgen für die nötige Energie. Nur übertreiben solltest du es nicht.
    • Bereit sein ist alles. Also triff vor dem Schlafengehen alle nötigen Vorkehrungen: 1) Bringe deine Registrierungsnummer an. 2) Lege Dir Dein Outfit zurecht. 3) Decke den Frühstückstisch.
    • Warmlaufen, aber nicht Heißlaufen: Dein Körper wird sich beim Laufen aufwärmen. Deshalb solltest du nicht zu viel oder zu warme Kleidung wählen. Warum auch? Unnötiger Ballast stört schließlich nur.
    • Locker bleiben: Überlasse die Hektik anderen – du bist der Boss.
    Zum Seitenanfang