Auskunftsvollmacht geben

    Auskunftsvollmacht: Handschlag zwischen Mann und Frau

    Ihre Krankenkassenangelegenheiten soll eine Person Ihres Vertrauens für Sie regeln? Dann erteilen Sie dieser Person eine Auskunftsvollmacht. Die bevollmächtigte Person kann dann alle Angelegenheiten, die Ihre Krankenversicherung betreffen, für Sie regeln. Nur bevollmächtigten Personen dürfen wir als Krankenkasse eine Auskunft über personenbezogene Daten geben.

    So läuft es bei der BIG

    Im Online-Bereich meineBIG können Sie ganz einfach festlegen, an wen wir Auskünfte geben dürfen. Loggen Sie sich hierfür einfach ein und füllen Sie den Kasten unter https://www.big-direkt.de/de/meinebig/meine-daten/auskunftsvollmacht-auskunftssperre.html aus. Wenn die BIG bestimmten Personen definitiv keine Auskünfte erteilen soll, können Sie das ebenfalls dort eintragen.

    Sie können uns auch eine E-Mail schicken

    Vollmachten, die Sie uns per E-Mail schicken, benötigen noch eine telefonische Legitimation. Danach wird die Vollmacht dann hinterlegt.

    Auskunftsvollmacht per Fax

    Vollmachten, die Sie uns per Fax senden, benötigen auch eine telefonische Legitimation. Nach dem Anruf wird die Vollmacht hinterlegt.

    Zum Seitenanfang