Corona-Tests: Alle Infos zur Kostenübernahme

    Arzt in Schutzkleidung testet ein Mädchen auf Coronavirus.

    Hier finden Sie alle relevanten Infos rund um die Kostenübernahme von Corona-Tests.

    Kostenübernahme durch die BIG

    Die BIG übernimmt die Kosten für den Test, wenn Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin den Test für medizinisch notwendig hält. Die Ärzte richten sich bei dieser Entscheidung nach den Kriterien des Robert Koch-Instituts.

    Corona-Tests für Reise-Rückkehrer

    Kostenlose Corona-Tests für Reiserückkehrer sind seit dem 16.09.2020 so geregelt: 

    • Nur Einreisende aus Risikogebieten müssen sich entweder innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise testen lassen oder innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise, z.B. direkt am Flughafen, am Bahnhof oder in grenznahen Bereichen bei einer dafür vorgesehenen Autobahnraststätte.
    • Wenn Sie aus einem Risikogebiet einreisen, ist der Corona-Test Pflicht und Sie müssen bis zum Testergebnis in Quarantäne bleiben.
    • Nachgewiesen werden muss das Ergebnis innerhalb von 72 Stunden beim Gesundheitsamt mit einer Testbescheinigung in deutscher oder englischer Sprache.
    • Tests werden an den meisten Flughäfen in Deutschland durchgeführt. Ist dies nicht möglich, kann der Test nach telefonischer Absprache beim Hausarzt oder einer anderen Stelle durchgeführt werden. Wo genau, erfahren Sie beim örtlichen Gesundheitsamt oder beim ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117.
    • Wenn Sie aus einem Land einreisen, das kein Risikogebiet ist, können Sie einen Corona-Test freiwillig machen lassen, die Kosten zahlen Sie aber selbst.

    Die jeweils aktuellen Risikogebiete finden Sie auf der Webseite des Robert-Koch-Institutes.

    Bitte beachten Sie: Wenn Sie die Testbescheinigung vor Einreise, also noch im Urlaubsort, erwerben, tragen Sie die Kosten dafür selbst. Diese Gesundheitszeugnisse müssen sich auf die molekularbiologische Testung auf Vorliegen einer Sars-CoV-2-Infektion stützen. Akzeptiert werden Dokumente aus allen EU-Mitgliedstaaten sowie aus weiteren Staaten laut RKI-Liste.

    Der Test bei oder nach der Einreise ist hingegen kostenfrei. Die Bundesregierung will die Einhaltung der Coronatestpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten stichprobenartig überprüfen. Wer sich der Testpflicht verweigert oder kein entsprechendes Gesundheitszeugnis vorlegen kann, begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss mit einem Bußgeld von bis zu 25.000 Euro rechnen.

    Zum Seitenanfang