Stairtalk+: Wer die Treppe nimmt, gewinnt!

Auftaktveranstaltung Stairtalk

DORTMUND. „Einsames Treppengeländer sucht zärtlichen Liebhaber“ – Diese „Partnerschaftsannonce“ klebt aktuell auf den Treppenstufen in der Hauptverwaltung der BIG direkt gesund. Dort startete am 14. Januar der Stairtalk, eine achtwöchige Treppenhaus-Challenge per App. Sie will Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu motivieren, ganz unkompliziert mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren. Einfach durch Treppensteigen. Das Programm wurde von Prof. Dr. Ingo Froböse, Leiter des Zentrums für Gesundheit durch Sport und Bewegung der Deutschen Sporthochschule Köln, gemeinsam mit der BIG entwickelt.

Mit dem Stairtalk+ soll Bewegung stärker in den Alltag der Büromenschen verankert werden. „Wir motivieren die Mitarbeitenden, steigern ihre Gesundheitskompetenz und lassen sie in Teams gegeneinander antreten: Wer mehr Treppenstufen schafft, gewinnt!“, erläutert Prof. Froböse und ergänzt: „Treppensteigen stimuliert das gesamte Herz-Kreislauf-System.“  Neben informativen Plakaten und Aufklebern auf den Treppenstufen informieren Videoclips die Teilnehmer über die Zusammenhänge von Sport, Ernährung und Gesundheit.

Kommunikation wird angeregt

„Als Krankenkasse liegt uns selbstverständlich die Gesundheit unserer Mitarbeiter am Herzen. Daher machen wir das Stairtalk-Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements bereits zum zweiten Mal“, erläutert BIG-Projektleiterin Julia Gelezun. Noch weitere Argumente sprechen aus ihrer Sicht für Stairtalk+: „Die Kommunikation unter den Teilnehmern wird gefördert. Der Stairtalk+ ist ein Thema bei der Begegnung im Treppenhaus, in der Kantine, beim Kaffee. Und die Etagenzählung per App passt zu uns als moderner Krankenkasse“, so Julia Gelezun. Der Stairtalk+ sei eine unkomplizierte, aber effektive Maßnahme im Rahmen eines Beruflichen Gesundheitsmanagements. Auch andere Unternehmen seien dazu aufgerufen, das Stairtalk-Angebot zu nutzen.

Und so funktioniert's

Der Stairtalk+ läuft so ab: Sechserteams finden sich zusammen, gern auch abteilungsübergreifend. Die gelaufenen Etagen werden in die App eingescannt. Maximal 20 Etagen können dies pro Mitarbeiter und Tag sein. Einen Tag im Escape Room gewinnt das Team, das in acht Wochen die meisten Etagen gelaufen

< vorheriger Artikel nächster Artikel >
Zum Seitenanfang