Kostenerstattung

    Kostenerstattung: Mann tippt etwas in Taschenrechner

    Wenn Sie die Kostenerstattung wählen, zahlen Sie wie ein Privatversicherter für privatärztliche Behandlungen und Verordnungen bei zugelassenen Leistungserbringern zunächst selbst.

    Wie privat versichert

    Entscheiden Sie sich für die Abrechnung nach dem Kostenerstattungsprinzip, erhalten Sie wie Privatversicherte eine Rechnung über die Behandlung. Diese reichen Sie dann zur Erstattung bei uns ein.

    Darauf sollten Sie achten

    Die Rechnung richtet sich nach der privatärztlichen Gebührenordnung. Die Kosten liegen dort in der Regel über den Sätzen, die wir Ihnen gemäß des Sachleistungsprinzips erstatten können. Vom Erstattungsbetrag werden zudem alle gesetzlichen Zuzahlungen und Eigenanteile sowie eine Verwaltungskostenpauschale berechnet.

    Tarif online abschließen

    Sie können den Tarif Kostenerstattung direkt in Ihrem geschützten Online-Bereich meineBIG abschließen. Auch Ihre Rechnung für die Erstattungen können Sie dort hochladen.

    Fragen zum Thema

    Wie funktioniert die Kostenerstattung?

    Jeder BIG-Versicherte kann wie ein Privatpatient eine Kostenerstattung für privatärztliche Behandlungen und Verordnungen bei zugelassenen Leistungserbringern wählen. Die Leistungen werden dann nicht mehr über die Versichertenkarte abgerechnet. Sie erhalten eine Rechnung, die Sie zunächst selbst bezahlen und dann zur Erstattung bei der BIG einreichen.

    Welche Konditionen gelten bei der Kostenerstattung?

    Die BIG erstattet die Leistung nach festgelegten Sätzen. Diese liegen in der Regel unter den tatsächlichen Kosten für die privatärztliche Behandlung. Vom Erstattungsbetrag werden außerdem alle gesetzlichen Zuzahlungen und Eigenanteile sowie eine Verwaltungskostenpauschale abgezogen. Diese liegt bei 5 %, maximal jedoch 50 Euro. Bei Erstattung im EU-Ausland: Verwaltungskosten 10 %, mindesten 3 Euro, max. 50 Euro.

    Durch Wahl der Kostenerstattung entstehen Ihnen also Mehrkosten. Wir empfehlen Ihnen daher den Abschluss einer privaten Zusatzversicherung, die Ihren Eigenanteil übernimmt.

    Welche Leistung sind von der Kostenerstattung ausgenommen?

    Die Kosten für Leistungen von nicht zugelassenen Ärzten oder Leistungserbringern dürfen wir grundsätzlich nicht erstatten. Auch Kosten für Heilpraktiker kann die BIG leider nicht übernehmen. Diese können Sie aber über eine unserer privaten Zusatzversicherungen absichern.

    Welche Bindungsfristen gibt es?

    Wählen Sie die Kostenerstattung, sind Sie nach gesetzlichen Bestimmungen für ein Kalendervierteljahr an diese Wahl gebunden. Die Kostenerstattung kann jeweils zum Ende eines Kalendervierteljahres gekündigt werden.
    Sofern die Wahl der Kostenerstattung für alle Leistungsbereiche gewählt wurde, dürfen keine Leistungen über die Versichertenkarte abgerechnet werden.

    Kann ich die Kostenerstattung auf ein Leistungsgebiet beschränken?

    Die Wahl der Kostenerstattung kann für alle Leistungsbereiche getroffen werden oder auf einen oder mehrere der folgenden Leistungsbereiche beschränkt werden:

    • ambulante ärztliche Versorgung
    • ambulante zahnärztliche Versorgung
    • stationäre Versorgung
    • ärztlich / zahnärztlich veranlasste ambulante Leistungen

    Falls Sie den Selbstbehalt wählen, werden allerdings auch im Falle einer Einschränkung die Kosten für stationäre Behandlungen auf den Selbstbehalt angerechnet.

    Wahltarife mit Einsparpotenzial:
    Zum Seitenanfang