Sponsoren willkommen: Jede Stadionrunde hilft Dortmunder Kindern | BIG direkt gesund

Sponsoren willkommen: Jede Stadionrunde hilft Dortmunder Kindern

Nach dem erfolgreichen Neustart im vergangenen Jahr geht der BIG-24h-Lauf in die nächste Runde.

DORTMUND. Kleine und große Sportler sollten sich den 30. Juni/1. Juli 2017 rot im Kalender anstreichen: Nach dem erfolgreichen Neustart im vergangenen Jahr geht der BIG-24h-Lauf in die nächste Runde. Im Stadion Rote Erde können Groß und Klein für den guten Zweck laufen. Schnell oder gemächlich, wie es die Kondition zulässt. Der Erlös kommt erneut Organisationen zugute, die sich für Kinder in Dortmund starkmachen. Schirmherrin ist die Leichtathletin Gina Lückenkemper, Olympia-Teilnehmerin und Deutsche Meisterin über 200 Meter.

Hilfe für drei Einrichtungen

Eine unabhängige Jury hat im Vorfeld entschieden, wem das Geld zufließen soll. Es sind folgende Einrichtungen:

  • Das Medienhaus Lensing Hilfswerk erhält die Hälfte der Erlöse für das Projekt „Bildungsscheck“. Damit werden jährlich zwölf Bildungseinrichtungen in den Dortmunder Stadtbezirken mit je 2500 Euro unterstützt. Das Medienhaus Lensing ist erneut Medienpartner des Laufs.
  • Beim gemeinnützigen Verein Stern im Norden e.V. wird das Projekt „Mittagessen“ mit 25 Prozent des Lauferlöses gefördert. Die Einrichtung versorgt bedürftige Kinder mit einem kostenlosen, warmen Mittagessen.
  • Das Projekt „Traumatherapie“ des Kinderschutzzentrums Dortmund will Kinder nach erlebten Traumata durch Gewalt, Vernachlässigung oder sexuellen Missbrauch stabilisieren. Auch dafür gibt es 25 Prozent des Lauferlöses.

StadtSportBund übernimmt wieder Veranstalterrolle

BIG-Vorstandsvorsitzender Peter Kaetsch freut sich, dass die BIG erneut den StadtSportBund (SSB) als Veranstalter gewinnen konnte. Auch die Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund gehören zu den Unterstützern. „Wir haben gern wieder die Veranstalterrolle übernommen“, betont SSB-Geschäftsführer Mathias Grasediek. „Der Lauf trägt dazu bei, Kinder und Jugendliche für den Sport zu begeistern. Der Spendencharakter des Laufs unterstreicht die soziale Kompetenz des organisierten Sports, der Schüler und aller unterstützenden Partner.“

Pro Stadionrunde 50 Cent spenden

Über 13.000 Euro wurden im vergangenen Jahr erlaufen. „Wir gehen davon aus, dass wir in diesem Jahr die Summe noch steigern können“, sagt Projektleiter Stefan Ernst. Insbesondere hofft er darauf, dass sich noch mehr Schulen am BIG-24h-Lauf beteiligen. Privatpersonen spenden pro gelaufene Stadionrunde 50 Cent. Die Schulen sind davon ausgenommen. Für die Schülerinnen und Schüler werden Dortmunder Unternehmen durch Patenschaften den Spendenbetrag übernehmen. „Sponsoren sind noch herzlich willkommen“, unterstreicht Peter Kaetsch.

Schirmherrin Gina Lückenkemper und Rahmenprogramm

Schirmherrin Gina Lückenkemper, die für die LG Olympia Dortmund antritt, sagt: „Menschen sind glücklich, wenn sie genau das tun können, was sie mögen. Ich habe unheimlich Glück, denn ich laufe für mein Leben gern. Wenn man dann auch noch etwas Gutes durch Laufen erreichen kann, so ist es mir eine Herzensangelegenheit eine solche Aktion zu unterstützen. Kommt und lauft alle mit, damit es Kindern einfach besser geht!“ Ein Rahmenprogramm rundet etwa mit einer Riesenrutsche, Kindersportabzeichen und Maskottchen BIG Jack den Lauf ab.

Zum Ablauf

Der BIG-24h-Lauf startet am 30. Juni, einem Freitag, um 15 Uhr und endet am 1. Juli, Samstag, um 15 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. „Einfach in die Laufschuhe schlüpfen, vorbeikommen und mitmachen“, sagt Stefan Ernst. Weitere Fragen zum Lauf beantwortet er unter stefan.ernst@big-direkt.de, Tel. 0231-5557-1142.

Link zum BIG-24h-Lauf:
< vorheriger Artikel nächster Artikel >
Zum Seitenanfang