Hilfe zur Selbsthilfe

    Hände: gemeinsam in der Luft

    Viele Menschen, die chronisch krank sind oder eine Behinderung haben, finden Unterstützung bei Selbsthilfegruppen. Hier können sie sich mit anderen Betroffenen austauschen und von deren Erfahrungen profitieren. Die gesetzlichen Krankenkassen unterstützen und fördern diese Aktivitäten seit vielen Jahren.

    Zwei verschiedene Förderverfahren

    Seit 2008 gibt es für die Selbsthilfeförderung (§ 20h SGB V) neue Regelungen: Jeweils 50 Prozent der Fördersumme werden seitdem gemeinsam von allen Krankenkassen vergeben (kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung), die restlichen 50 Prozent vergibt jede Krankenkasse individuell (kassenindividuelle Förderung). Dabei handelt es sich um zwei verschiedene Förderverfahren, für die unterschiedliche Anträge gestellt werden müssen.

    Förderkriterien müssen erfüllt sein

    Damit Selbsthilfegruppen, -organisationen oder Selbsthilfekontaktstellen gefördert werden können, müssen sie bestimmte Förderkriterien erfüllen. Diese sind im Leitfaden Selbsthilfe zusammengefasst. Ein individueller Rechtsanspruch auf eine Förderung besteht allerdings nicht.

    Einzelprojekte

    BIG direkt gesund fördert individuell einzelne, klar beschriebene Projekte der Selbsthilfe in Kooperation mit weiteren Innungskrankenkassen bundesweit. In den Jahren 2017 und 2018 wurden insgesamt sieben Projekte mit einem Gesamtvolumen von 69.687,42 Euro gefördert. In den Bundesländern Berlin und Brandenburg erfolgt in der Regel keine Förderung von Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen im Rahmen der krankenkassenindividuellen Förderung (Projektförderung). Die entsprechenden Fördermittel werden jeweils der kassenartenübergreifenden Gemeinschaftsförderung (Pauschalförderung) zur Verfügung gestellt.

    Gemeinschaftsförderung Berlin

    40 Prozent der Fördergelder für die Selbsthilfe verteilen die Krankenkassen gemeinschaftlich auf die Landesebene. Als IKK-Landesverband im Bundesland Berlin engagiert sich BIG direkt gesund aktiv für die Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe im Land Berlin.

    Anträge für 2019 jetzt stellen

    Im Rahmen der Gemeinschaftsförderung werden vorrangig Anträge auf Pauschalförderung (bspw. für Mieten, Büroausstattung, etc.) berücksichtigt. Selbsthilfegruppen, -organisationen oder Selbsthilfekontaktstellen können für das Förderjahr 2019 bis zum 31. Januar 2019 Anträge auf Pauschalförderung stellen. Bitte beachten Sie: Ihre Selbsthilfegruppe, -organisation oder Selbsthilfekontaktstelle muss dafür in Berlin ansässig sein. Antragsformulare finden Sie in der rechten Seitenspalte.

    Zum Seitenanfang