KiTalethics

    Engagement: Logo Kinderglück

    Gemeinsam mit Kinderglück Support GmbH bietet BIG direkt gesund Kindergärten und Kindertagesstätten in Dortmund ein Bewegungsprogramm in Kursform an. Jeder Kurs hat zehn Einheiten, wobei jede Einheit unter einem anderen Schwerpunkt steht (z. B. Indianer-Yoga).

    Konkretes Ziel des Kurses soll es sein, die Kinder spielerisch an die Schwerpunkte Bewegung und Entspannung heran zu führen, um vor allem Übergewicht und Bewegungsmangel vorzubeugen, wie es unter anderem als Kindergesundheitsziel der Stadt Dortmund formuliert worden ist. Spaß und Freude an Bewegung und ein starkes Körperbewusstsein und Selbstvertrauen können gerade in diesem Alter nachhaltig gefördert werden. Die motorische Entwicklung des Kindes in dieser Altersspanne sollte durch natürliches funktionelles Bewegen nachhaltig unterstützt werden, da Bewegungsmangel auch im Kindesalter problematische Spätfolgen hat. Die aktiven Inhalte werden durch partitizipative spielerisch-/interaktive Umsetzung vermittelt. Der motorische Ist-Zustand soll anhand von Tests, wie beispielsweise dem KTK-Test (Körperkoordinationstest für Kinder) ermittelt werden und sich nach dem Kurs verbessert haben.

    Ernährung und Bewegung machen das Gesamtpaket

    Um Entwicklungsverzögerung zu vermeiden, sollen Kinder, deren Entwicklung langsamer verläuft, präventiv in der Gruppendynamik gefördert werden. Bezüglich der Prävention von Übergewicht sollen die Kinder auch ein Bewusstsein dafür erhalten, dass nicht nur Bewegung allein, sondern gerade auch ausgewogene gesunde Ernährung eine große Rolle bei der Salutogenese spielt. So soll Verhaltensprävention in Form von Gesprächen stattfinden und in spielerischer Form integriert werden. Durch akrobatische Elemente werden die Kinder an neue Bewegungsdimensionen heran geführt, die sie eventuell noch nicht erlebt haben und die eine gewisse Überwindung fordern und somit das Selbstbewusstsein fördern. Diese Elemente können je nach Leistungsstand der Gruppe ein Handstand, eine Partnerfigur oder aber komplexere Bewegungen, wie die Überwindung eines Hindernisses im Sprung sein. Durch den Entspannungsteil soll das Kind die Möglichkeit haben sich in einer schnelllebig modernen Umwelt zu regulieren um die Flut der Reize zu bewältigen.

    Zum Seitenanfang