Arzt im Vollschutz testet eine junge Frau

Corona-Tests: Alle Infos zur Kostenübernahme

Hier finden Sie alle relevanten Infos rund um die Kostenübernahme von Corona-Tests.

Kostenübernahme durch die BIG

Die BIG übernimmt die Kosten für den Test, wenn Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin den Test für medizinisch notwendig hält. Die Ärzte richten sich bei dieser Entscheidung nach den Kriterien des Robert Koch-Instituts. 

Keine kostenfreien Bürgertests ab 11.10.2021

Die kostenfreien Bürgertests (Schnelltests) gibt es seit dem 11.10.2021 nicht mehr, da alle Bürgerinnen und Bürgern die Impfangebote nutzen können. Alle diejenigen, die keine Chance haben sich vollständig impfen zu lassen - z.B. aus gesundheitlichen Gründen - können mindestens einmal pro Woche kostenlos einen Schnelltest machen lassen. Die folgenden Gruppen gehören dazu: 

 

  • Kinder, die noch keine 12 Jahre alt sind oder erst vor drei Monaten zwölf Jahre alt geworden sind
  • Menschen, die aus medizinischen Gründen zum Test-Zeitpunkt nicht geimpft werden können - beispielsweise bei einer Schwangerschaft in den ersten drei Monaten.

Für den kostenlosen Test benötigen Sie Ihren Ausweis und ein ärztliche Zeugnis, dass eine medizinische Kontraindikation gegen eine Schutzimpfung gegen SARS-CoV-2 bestätigt. Darauf müssen die Angaben der zu testenden Person und der Stelle, die das ärztliche Zeugnis ausgestellt hat, vermerkt sein. Ein solches ärztliches Zeugnis ist z.B. der Mutterpass.

 

Details zu den COVID19-Tests

Auf des Seite des Bundesministeriums für Gesundheit finden sie alle aktuellen Infos zu den COVID-19-Tests

Jetzt nachlesen