Daten, Fakten, Zahlen: Laptops,Tablet und Statistiken

Daten, Fakten, Zahlen

Die aktuellen Krankenkassen-Zahlen der BIG und Bemessungsgrenzen sowie Werte zu Pflegeversicherung und Zuzahlungen haben wir hier für Sie gebündelt zusammengestellt.

Krankenversicherung (West und Ost)

Beitragssätze in Prozent
Beitragssatz, inklusive Anspruch auf Krankengeld ab 43. Tag, inkl. Zusatzbeitrag BIG 1,3 % 15,9
Allgemeiner Beitragssatz (Arbeitgeber 7,3 %, Arbeitnehmer 7,3 %) 14,6
Ermäßigter Beitragssatz (kein Krankengeldanspruch) 14,0
Beitragssatz aus Versorgungsbezügen 14,6
Beitragssatz aus gesetzlicher Rente 14,6
Zusatzbeitrag (Arbeitgeber 0,65 %, Arbeitnehmer 0,65 %) 1,3
Umlageversicherung (West und Ost) U 1 (Bei Krankheit) - Erstattungssatz 80 % 2,8
Umlageversicherung, ermäßigt (West und Ost) U 1 (Bei Krankheit) - Erstattungssatz 60 % 2,2
Umlageversicherung (West und Ost) U 2 (Bei Mutterschaft) - Erstattungssatz 100 % 0,4
Sonstige Sozialversicherung in Prozent
Pflegeversicherung (Personen ohne Kinder zuzügl. 0,25 %) 3,05
Rentenversicherung 18,6
Arbeitslosenversicherung 2,4
Insolvenzgeldumlage 0,12

Beitragsbemessungsgrenzen (monatlich/jährlich)

Versicherung West Ost
Kranken- und Pflegeversicherung 4.837,50 €/ 58.050,00 € 4.837,50 €/ 58.050,00 €
Renten- und Arbeitslosenversicherung 7.100,00 €/ 85.200,00 € 6.700,00 €/ 80.400,00 €
Krankenversicherungspflichtgrenze 5.362,50 €/ 64.350,00 € 5.362,50 €/ 64.350,00 €

Monatsbeiträge - Personenkreis freiwillig versicherte Arbeitnehmer

*Anspruch auf Krankengeld ab dem 43. Tag
Personenkreis freiwillig Versicherte Anspruch auf Kranken­geld* Krankenver­sicherung Pflegever­sicherung
Arbeitgeber Arbeitnehmer Gesamt Eltern ohne Kinder
Höher verdienende Arbeitnehmer ja 384,58 € 384,59 € 769,17€ 147,54 € 159,64 €

Monatsbeiträge - Personenkreis sonstige freiwillig Versicherte

Personenkreis freiwillig Versicherte Anspruch auf Kranken­geld* Gesamt Pflegever­sicherung
Eltern ohne Kinder
Mindestbeitrag allgemein (Bemessungsgrundlage 1.096,67 €) nein 167,79 € 33,45 € 36,19 €
Höchstbeitrag Selbstständige (Bemessungsgrundlage 4.837,50 €) nein 740,14 € 147,54 € 159,64 €
ja 769,17 € 147,54 € 159,64 €
Mindestbeitrag Selbstständige, Existenzgründer (Bemessungsgrundlage 1.096,67 €) nein 167,79 € 33,45 € 36,19 €
ja 174,37 € 33,45 € 36,19 €
Höchstbeitrag allgemein (Bemessungsgrundlage 4.837,50 €) nein 740,14 € 147,54 € 159,64 €
Versicherungspflichtige Studenten (Bemessungsgrundlage 752 €) nein 86,63 € 22,94 € 24,82 €

Leistungen der Pflegeversicherung

Pflegegrad Pflegegeld Pflegesachleistung Tages- / Nachtpflege vollstationäre Pflege
Pflegegrad 2 316 € /Monat 689 € /Monat 689 € /Monat 770 € /Monat
Pflegegrad 3 545 € /Monat 1.298,00 € /Monat 1.298,00 € /Monat 1.262,00 € /Monat
Pflegegrad 4 728 € /Monat 1.612,00 € /Monat 1.612,00 € /Monat 1.775,00 € /Monat
Pflegegrad 5 901 € /Monat 1.995,00 € /Monat 1.995,00 € /Monat 2.005,00 € /Monat

Pflegegrad 1

Der Pflegegrad 1 gilt für Personen mit einer geringen Einschränkung der Selbstständigkeit. Pflegebedürftige mit Pflegegrad 1 erhalten folgende Leistungen: Pflegeberatung und Pflegekurse, Wohngruppenzuschlag, Versorgung mit Pflegehilfsmitteln, Zuschuss für wohnumfeld-verbessernde Maßnahmen, zusätzliche Betreuung und Aktivierung in stationären Pflegeeinrichtungen und ein Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro monatlich. Dieser Entlastungsbetrag kann auch für Pflegesachleistungen genutzt werden. Im Pflegegrad 1 besteht kein Anspruch auf ein monatliches Pflegegeld.

Verhinderungspflege 1.612,00 € /Jahr, erhöhbar um 806 € aus der Kurzzeitpflege
Kurzzeitpflege 1.612,00 € /Jahr, erhöhbar um 1.612,00 € aus der Verhinderungspflege
Wohngruppenzuschlag 214 € /Monat
Entlastungsbetrag 125 € /Monat
Wohnumfeld-Verbesserungen 4.000,00 € /Maßnahme
Behindertenhilfe 266 € /Monat

Aktuelle Zuzahlungen und Belastungsgrenzen

Art der Leistung Höhe der Zuzahlung
Krankenhausbehandlung (für max. 28 Tage) täglich 10 €
Stationäre Vorsorge und Rehabilitationsmaßnahmen täglich 10 €
Mütterkuren/Väterkuren täglich 10 €
Fahrkosten zur stationären Behandlung** Zuzahlung 10 %, min. 5 €, max. 10 €
Heilmittel, z. B. Bäder, Massagen, Krankengymnastik 10 % je Heilmittel + 10 € pro Rezept
Zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel: z.B. Inkontinenzartikel Zuzahlung 10 % pro Packung, max. 10 € für den Monatsbedarf
Nicht zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel: z.B. Roll- und Toilettenstühle Zuzahlung 10 %, min. 5 €, max. 10 €
Arznei- und Verbandmittel entsprechend Packungsgröße Zuzahlung 10 %, min. 5 €, max. 10 €
Haushaltshilfe Zuzahlung 10 %, min. 5 €, max. 10 € je Kalendertag
Häusliche Krankenpflege (für max. 28 Tage) Zuzahlung 10 % + 10 € Verordnung begrenzt auf 28 Tage je Kalenderjahr

** Die Fahrkosten zur ambulanten Behandlung werden nur in Ausnahmefällen nach vorheriger Genehmigung übernommen. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne. Unter der kostenlosen Hotline 0800.54565456 sind wir rund um die Uhr für Sie erreichbar.

Betriebsnummer für DEÜV

Empfänger Betriebsnummer
BIG direkt gesund 97141402 (Pflegekasse 99624967)
Betriebsnummer-Annahmestelle 37912580

Institutionskennzeichen

Empfänger Institutionskennzeichen
BIG direkt gesund West 103501080 Krankenkasse, 183501080 Pflegekasse
BIG direkt gesund Ost 103501091 Krankenkasse, 183501091 Pflegekasse

Krankenkassennummer

Krankenkasse Krankenkassennummer
BIG direkt gesund West 18306
BIG direkt gesund Ost 99306
Kassenart Innungskrankenkasse (IKK)

Bankverbindung / IBAN und SWIFT-Code (BIC)

Geldinstitut Swift ( BIC) IBAN
Dortmunder Volksbank GENODEM1DOR DE48 4416 0014 2361 5550 00
Commerzbank COBADEFFXXX DE75 4404 0037 0345 6555 00
Sparkasse Aachen AACSDE33XXX DE36 3905 0000 0001 8033 60

Daten, Fakten, Zahlen vorheriger Jahre