Ihr verwendeter Browser ist leider schon etwas in die Jahre gekommen.

Ab sofort wird die Unterstützung für den Internet Explorer 10 und frühere Versionen eingestellt.

Bitte haben Sie daher Verständnis, dass es zu fehlerhaften Darstellungen auf der BIG Website kommen kann und einzelne Inhalte nicht korrekt funktionieren. Um die Website wie gewohnt fehlerfrei zu nutzen, verwenden Sie bitte eine aktuelle Version der Browser Internet Explorer, Firefox, Chrome oder Safari.




Krebsvorsorge - Risiken frühzeitig erkennen

Sorgen Sie vor mit der BIG: Durch eine regelmäßige Krebsvorsorge können Risiken erkannt, Diagnosen frühzeitig gestellt und Behandlungen eingeleitet werden. Zum Schutz Ihrer Gesundheit bieten wir Ihnen ein umfangreiches Paket an Krebsvorsorgeleistungen:

Sorgen Sie für Ihre Haut und untersuchen Sie sich regelmäßig auf bösartige Veränderungen. Ab 35 Jahren übernehmen wir alle zwei Jahre die Kosten für das Hautkrebs-Screening. Über regionale Verträge übernehmen wir die Kosten bereits ab 0 Jahren.

Hautkrebs-Screening ab Geburt

Aufgrund gesonderter Verträge können BIG-Versicherte in Bayern, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein und Westfalen-Lippe bereits ab 0 Jahre im Turnus von 2 Jahren ihre Haut untersuchen lassen. Damit hat die BIG regionale Verträge geschlossen, um die Vorsorge in puncto Hautkrebs zu verbessern.

Video: BIGspot: Hautkrebsscreening

Loading the player...

Heike macht sich wegen einem dunklen Muttermal auf ihrem Rücken große Sorgen. Dabei benutzt sie doch immer Sonnencreme! Was kann sie selbst herausfinden und wann sollte sie zum Arzt gehen? Und wie unterstützt die BIG ihre Hautkrebsvorsorge?


 

Was passiert beim Hautkrebs-Screening?

Beim Hautkrebs-Screening liegt das Hauptaugenmerk auf den drei häufigsten Hautkrebserkrankungen Basalzellkrebs, Stachelzellkrebs und malignes Melanom („Schwarzer Hautkrebs“). Da Hautkrebs am ganzen Körper entstehen kann und nicht nur an Stellen, die besonders der Sonne ausgesetzt sind, wird beim Screening die gesamte Haut gründlich mit einer unbeleuchteten Lupe untersucht. Dazu zählen auch Kopfhaut und Fußsohlen.

Abrechnung über Versichertenkarte

Sie können das Screening bei Ihrem Hausarzt oder Hautarzt machen lassen. Wichtig ist, dass der
Hausarzt für das Hautkrebs-Screening zertifiziert ist und so die Untersuchung als gesetzliche Kassenleistung abrechnen kann. Ihnen entstehen dabei keine Kosten. Eventuell bietet Ihnen Ihr Arzt zusätzliche Leistungen wie zum Beispiel ein Screening mit einer beleuchteten Lupe bzw. Auflichtmikroskopie an, die Sie selbst zahlen müssten. Lassen Sie sich hier vorab genau informieren.

IGeL: Auflichtmikroskopie und Videodokumentation

Auflichtmikroskopie und Videodokumentation zählen nicht zum gesetzlichen Hautkrebs-Screening und können daher nicht erstattet werden.

 
 
 
Servicebereich

Leistungen von A-Z

A-Z

Alle Leistungen auf einen Blick.

 

Live-Chat

Unsere kompetenten Berater beantworten gerne persönlich Ihre Fragen.

  • Schnelle Beratung

* Mo-Fr 7-20 Uhr
Außer an Feiertagen.

schließen

Bewerten Sie die BIG

Sind Sie mit unserem Service zufrieden?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Sind Sie unzufrieden?

Gerne möchten wir im Chat erfahren, was wir besser machen können.

Fragen & Anmerkungen

Treten Sie mit uns in den Dialog bei Fragen oder einem konkreten Anliegen - wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern.

zum Formular schließen

Erleben Sie die BIG auf Facebook

Diese Seite auf Facebook teilen

schließen

Erleben Sie die BIG auf Twitter

Diese Seite auf Twitter teilen

schließen

Erleben Sie die BIG auf Youtube

Abonnieren Sie unseren Channel

jetzt abonnieren

schließen

Erleben Sie die BIG auf Google+

Diese Seite auf Google+ teilen

schließen
Navigation

Auszeichnungen

mehr Informationen

Startseite
Keine Lust viel zu tippen?
Einfach in meineBIG einloggen.
zum Seitenanfang