Ihr verwendeter Browser ist leider schon etwas in die Jahre gekommen.

Ab sofort wird die Unterstützung für den Internet Explorer 10 und frühere Versionen eingestellt.

Bitte haben Sie daher Verständnis, dass es zu fehlerhaften Darstellungen auf der BIG Website kommen kann und einzelne Inhalte nicht korrekt funktionieren. Um die Website wie gewohnt fehlerfrei zu nutzen, verwenden Sie bitte eine aktuelle Version der Browser Internet Explorer, Firefox, Chrome oder Safari.




Direktzugang zur Physiotherapie endlich erlauben

DORTMUND/BERLIN Ohne Rezept zum Physiotherapeuten: Das wollen die Gesundheitsminister der Länder den gesetzlich Versicherten laut Beschluss der jüngsten Konferenz in Bad Dürkheim ermöglichen. Eine Stoßrichtung, die BIG direkt gesund ausdrücklich begrüßt. In einem ersten Modellvorhaben dieser Art testet die Direktkrankenkasse seit Juni 2011 die Bedingungen zur Einführung eines Direktzuganges zur Physiotherapie.

Erste Zwischenergebnisse liegen vor

„Die BIG direkt gesund begrüßt den Vorstoß der Gesundheitsminister-Konferenz zur Öffnung des § 63 Sozialgesetzbuches V (SGB V), um den Direktzugang zur Physiotherapie auf diesem Wege möglich zu machen“, sagt Peter Kaetsch, Vorstandvorsitzender der BIG. Nach den ersten Zwischenergebnissen des Modellprojekts könne als gesicherte Erkenntnis konstatiert werden, „dass die Effektivität der Behandlung nicht von der vertragsärztlichen Verordnung abhängig ist“. Die autonome Entscheidung des Physiotherapeuten über Art, Dauer und Frequenz der Behandlung führe mindestens zu gleichen Behandlungsergebnissen gegenüber der Anwendung der vertragsärztlich verordneten Heilmittel.
Kaetsch fordert: „Es ist an der Zeit, den Direktzugang bei bestimmten Indikationen im § 63 SGB V zu erlauben, um die offenen Fragen nach potentiellen Nutzergruppen, wirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Effekten sowie den Qualifikationsanforderungen der Physiotherapeuten beantworten zu können.“

Bei Modellprojekt Rezept noch notwendig

Nun ist das Bundesgesundheitsministerium am Zug. Die Gesundheitsminister-Konferenz hat es um die Prüfung gebeten, ob durch eine Änderung des SGB V Modellvorhaben möglich wären, bei denen zum Beispiel Physiotherapeuten bei bestimmten Indikationen Leistungen auch ohne Arzt-Rezept erbringen und bei den Krankenkassen abrechnen können. Bei dem Modellprojekt von BIG gemeinsam mit dem Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten ist weiterhin die Vorlage eines Rezeptes notwendig.

Peter Kaetsch, Vorstandsvorsitzender der BIG direkt gesund

 
 
Servicebereich

Direkteinstieg

Wir haben wichtige Informationen für Sie zusammengefasst:


Newsletter-Anmeldung

Die wichtigsten Informationen zu Gesundheitsvorsorge, neuen Services und Produkten der BIG bestellen.

Newsletteranmeldung

Live-Chat

Unsere kompetenten Berater beantworten gerne persönlich Ihre Fragen.

  • Schnelle Beratung

* Mo-Fr 7-20 Uhr
Außer an Feiertagen.

schließen

Bewerten Sie die BIG

Sind Sie mit unserem Service zufrieden?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Sind Sie unzufrieden?

Gerne möchten wir im Chat erfahren, was wir besser machen können.

Fragen & Anmerkungen

Treten Sie mit uns in den Dialog bei Fragen oder einem konkreten Anliegen - wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern.

zum Formular schließen

Erleben Sie die BIG auf Facebook

Diese Seite auf Facebook teilen

schließen

Erleben Sie die BIG auf Twitter

Diese Seite auf Twitter teilen

schließen

Erleben Sie die BIG auf Youtube

Abonnieren Sie unseren Channel

jetzt abonnieren

schließen

Erleben Sie die BIG auf Google+

Diese Seite auf Google+ teilen

schließen
Navigation

Auszeichnungen

mehr Informationen

Startseite
Keine Lust viel zu tippen?
Einfach in meineBIG einloggen.
zum Seitenanfang