Ihr verwendeter Browser ist leider schon etwas in die Jahre gekommen.

Ab sofort wird die Unterstützung für den Internet Explorer 10 und frühere Versionen eingestellt.

Bitte haben Sie daher Verständnis, dass es zu fehlerhaften Darstellungen auf der BIG Website kommen kann und einzelne Inhalte nicht korrekt funktionieren. Um die Website wie gewohnt fehlerfrei zu nutzen, verwenden Sie bitte eine aktuelle Version der Browser Internet Explorer, Firefox, Chrome oder Safari.




Kampfsport – Technik, Training, Traditionen

Die asiatischen Kampfkünste fördern – richtig gelehrt – Körpergefühl, Fitness, Disziplin sowie die geistige und soziale Entwicklung. Hier finden Sie die populärsten im Überblick.

Karate

Diese japanische Kampfkunst der “leeren Hand” setzt vor allem auf Schlag-, Tritt- und Blocktechniken. Neben der Selbstverteidigung steht für die “Karateka“ traditionell die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit durch Selbstbeherrschung und Konzentration im Mittelpunkt. Neben der Formenlehre, den Kata, messen sie sich je nach Stil auch im Kumite-Freikampf. Innerhalb des Karate gibt es verschiedene Richtungen, die jeweils bestimmte Aspekte und Techniken stärker betonen. Allen gemeinsam ist die Graduierung der Übenden durch farbige Gürtel.

Judo

Judo stammt aus Japan und bedeutet wörtlich übersetzt “sanfter Weg”. Tritte, Blocks oder Schläge finden sich hier nicht. Der Schwerpunkt liegt vielmehr auf Würfen, Haltegriffen, Fallschule und Bodenkampf. Als traditionsbewusste Sportart hat es einen hohen Anspruch an Werte wie Respekt, Ehrlichkeit und Wertschätzung, auf die im Training streng geachtet wird. Neben festen Formen, den sogenannten Katas, stehen Übungskämpfe (“Randori”) im Mittelpunkt. Kinder werden beim Judo schon ab fünf Jahren koordinativ und konditionell gefördert.

Aikido

Aikido gilt aufgrund seiner weichen Bewegungen häufig als ästhetischste der traditionellen japanischen Kampfkünste. Grundprinzip sind defensive Techniken, die Angriffe durch Hebel und Würfe aufnehmen. Der Name setzt sich aus Ai (Harmonie), Ki (universelle Energie) und Do (Weg) zusammen. Im Gegensatz zu Karate und Judo kennt modernes Aikido keine Wettkämpfe. Durch seinen Schwerpunkt auf Timing und fließende Dynamik eignet es sich für alle Altersklassen. Eine große Rolle spielen traditionelle Etikette und Werte wie Achtsamkeit, Konzentration und ein respektvolles Miteinander.

Kickboxen und Thaiboxen

Kickboxen ist eine moderne Kampfsportart, die großen Wert auf Wettkämpfe und Sparring legt. Wie der Name verrät, kommen dabei neben Boxtechniken auch Tritte zum Einsatz. Die traditionelle thailändische Form “Muay Thai” nutzt zudem Ellbogen und Kniestöße. Kämpfer schützen sich in der Regel mit Handschuhen, Fuß-, Mund-, Kopf- und Tiefschutz vor Verletzungen. Ähnlich wie in den Budokünsten kennzeichnen manche Verbände die Fortschritte der Kickboxer durch farbige Gürtelgrade.

Taekwondo

Taekwondo stammt aus Korea und bedeutet übersetzt „Fuß-Faust-Weg“. Eine gute Beschreibung, denn rund 80 Prozent der Techniken sind Tritte, der Rest Schläge oder Blocks. Das aufgrund seiner vielen Pirouetten und Drehungen oft spektakulär aussehende Taekwondo legt den Schwerpunkt eher auf Wettkämpfe und Formen als auf realistische Selbstverteidigung. Viele Techniken sind verboten, Hebel und Würfe fehlen oft ganz. Allerdings wird traditionell viel Wert auf die persönliche Entwicklung der Taekwondoka gelegt, denen Geduld, Respekt und Selbstdisziplin vermittelt werden.

Ju-Jutsu

Als moderner Selbstverteidigungs- und Zweikampfsport vereint Ju-Jutsu unterschiedliche Techniken aus dem breiten Fundus der Kampfkünste: Von (Kick-)Boxen und Aikido über Karate und Judo bis zu Waffenstilen wie Escrima. Jujutsuka trainieren neben verschiedenen Bewegungsformen und Fallschule Hebel, Blocks, Tritte, Schläge, Würfe und Bodenkampf. Hinzu kommen Festhalte- und Transporttechniken. Nicht zuletzt deshalb werden häufig Polizisten, Grenzschützer und Spezialeinheiten darin ausgebildet.

 
Servicebereich

Live-Chat

Unsere kompetenten Berater beantworten gerne persönlich Ihre Fragen.

  • Schnelle Beratung

* Mo-Fr 7-20 Uhr
Außer an Feiertagen.

schließen

Bewerten Sie die BIG

Sind Sie mit unserem Service zufrieden?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Sind Sie unzufrieden?

Gerne möchten wir im Chat erfahren, was wir besser machen können.

Fragen & Anmerkungen

Treten Sie mit uns in den Dialog bei Fragen oder einem konkreten Anliegen - wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern.

zum Formular schließen

Erleben Sie die BIG auf Facebook

Diese Seite auf Facebook teilen

schließen

Erleben Sie die BIG auf Twitter

Diese Seite auf Twitter teilen

schließen

Erleben Sie die BIG auf Youtube

Abonnieren Sie unseren Channel

jetzt abonnieren

schließen

Erleben Sie die BIG auf Google+

Diese Seite auf Google+ teilen

schließen
Navigation

Auszeichnungen

mehr Informationen

Startseite
Keine Lust viel zu tippen?
Einfach in meineBIG einloggen.
zum Seitenanfang