Tätigkeitsschlüssel: Werkbank und Werkzeug

Tätigkeitsschlüssel

Arbeitgeber übermitteln mit den Meldungen ihrer Beschäftigten zur Sozialversicherung auch Angaben zu deren Tätigkeit im Betrieb nach dem Schlüsselverzeichnis der Bundesagentur für Arbeit (Tätigkeitsschlüssel).

Die Angaben fließen in die Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit ein, die Wirtschaft und Politik als zuverlässige Informationsquelle über die Entwicklung der Beschäftigung nach Berufen, Wirtschaftszweigen und Regionen dient.

Tätigkeitsschlüssel mit 9 Stellen

Der Tätigkeitsschlüssel ist 9-stellig und enthält folgende Merkmale:

  • Ausgeübte Tätigkeit im Betrieb (Stellen 1 bis 5)
  • Höchster allgemeinbildender Schulabschluss (Stelle 6)
  • Höchster beruflicher Ausbildungsabschluss (Stelle 7)
  • Arbeitnehmerüberlassung (Stelle 8)
  • Befristung und Arbeitszeit (Stelle 9)

Schlüsselverzeichnis

Zur Ermittlung des Tätigkeitsschlüssels gibt es ein „Schlüsselverzeichnis für die Angaben zur Tätigkeit“. Das Schlüsselverzeichnis enthält alle erforderlichen Hinweise zur Verschlüsselung und ein alphabetisches Verzeichnis von Berufen bzw. Tätigkeiten. Zusätzlich stellt die Bundesagentur für Arbeit mit „Tätigkeitsschlüssel-Online“ eine einfach zu handhabende Anwendung für die Recherche des Tätigkeitsschlüssels im Internet zur Verfügung.

Informationen zum Tätigkeitsschlüssel

Hier können Sie den Tätigkeitsschlüssel ermitteln.