Weihnachtlicher Frühstückskuchen auf einem Teller

Weihnachtlicher Frühstückskuchen

Zur Adventszeit haben wir für euch eine super leckere Alternative zu Brot und Brötchen am Morgen – den weihnachtlichen Frühstückskuchen. Mit unserem Rezept gelingt er euch im Handumdrehen.

Perfekt für die Adventszeit!

Ursprünglich kommt das Rezept für den weihnachtlichen Frühstückskuchen aus den Niederlanden, aber seit Jahren gibt es ihn auch in unseren Supermärkten zu kaufen. Doch selbstgebacken schmeckt er immer noch am besten. Besonders in der Adventszeit ist dieses leckere Gebäck ein Muss für alle Schleckermäuler und eignet sich hervorragend, um Weihnachten einzuläuten.

Eure Kids werden ihn lieben, weil er leicht und saftig schmeckt und eine weihnachtliche Abwechslung am Frühstückstisch. Und ihr werdet ihn lieben, weil er ganz schnell und einfach zuzubereiten ist. Als los geht’s!

Weihnachtlicher Frühstückskuchen

Ihr braucht für eine 24-28 cm lange Kastenbackform diese Zutaten:

  • 375 g Mehl
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 1/2 Teelöffel Kardamompulver
  • 1/2 Telöffel Korianderpulver
  • 1/2 Teelöffel Ingwerpulver oder 2 cm frischer Ingwer fein gerieben
  • 1/2 Teelöffel Nelkenpulver
  • 100 g brauner Zucker
  • 150 g Honig
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • etwas Fett und Mehl für die Backform

Zubereitung:

Heizt als erstes den Backofen auf 150°C vor und bereitet dann die Backform vor. Dazu fettet ihr sie mit etwas Butter ein und bestäubt diese dann mit etwas Mehl. Falls ihr eine Silikonbackform habt, braucht ihr das natürlich nicht zu tun.

In einer großen Schüssel mischt ihr alle trockenen Zutaten, bis die Gewürze und das Backpulver gleichmäßig im Mehl verteilt sind. Anschließend rührt ihr mit einem Löffel den Honig und die Milch abwechselnd unter, sodass eine feste, aber homogene Masse entsteht.

Nun braucht ihr den Teig nur noch in die Form füllen und diese dann für knapp 60 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen zu schieben.

Tipp: Den Kuchen nach dem Backen direkt aus der Form holen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Das ging doch mal schnell und einfach, oder? Wir hoffen, euch und euren Kindern schmeckt unser weihnachtlicher Frühstückskuchen zum nächsten Frühstück. Und natürlich passt er auch zum Kaffee oder Tee am Nachmittag!