Ärztin untersucht die Mandeln eines kleinen Jungen

Tonsillektomie – Entfernung der Gaumenmandeln

Als Tonsillektomie bezeichnet man die vollständige chirurgische Entfernung der Gaumenmandeln (Tonsilla palatina). Sie ist eine der am häufigsten durchgeführten Operationen bei Kindern und Jugendlichen und wird meist vorgenommen, wenn sich die Mandeln immer wieder entzünden. Die Kosten für eine Tonsillektomie trägt die BIG. Sie werden ganz einfach über Ihre Versichertenkarte abgerechnet.

Tonsillektomie vs. Tonsillotomie

Die Operation ist nicht zu verwechseln mit der Tonsillotomie. Diese wird durchgeführt, wenn Kinder aufgrund vergrößerter Gaumenmandeln an Atemproblemen und Schlafapnoe leiden. Die Gaumenmandeln gehören zum sogenannten lymphatischen Rachenring und dienen dazu, Krankheitserreger abzuwehren. Bei der Tonsillotomie wird nur das überschüssige Gewebe von den Gaumenmandeln entfernt, sodass die Mandeln und ihre Funktion für das Abwehrsystem erhalten bleiben.