Mann übt mit einem Widerstandsband.

Krankengymnastik und weitere Heilmittelbehandlungen

Heilmittelbehandlungen wie Krankengymnastik, Logopädie, Ergotherapie und Podologie helfen Ihnen, schneller wieder auf die Beine zu kommen.

Dabei unterstützen wir Sie gern und übernehmen die vertraglich vereinbarten Kosten bei ärztlich verschriebenen Heilmitteln. Sie zahlen dabei nur die gesetzlichen Zuzahlungen.

Neu seit Juli 2021

Seit Mitte des Jahres sind bei mehr Diagnosen längere Physio-, Sprach- und Ergotherapie-Maßnahmen möglich. Neu dazugekommen ist z. B. das Guillain-Barré-Syndrom – das ist eine Erkrankung des peripheren Nervensystems –, die Glasknochenkrankheit sowie schwere Verbrennungen und Verätzungen. Ein Rezept für eine Physio- oder andere Therapie kann jetzt wiederholt für je zwölf Wochen ausgestellt werden.

Alle Leistungen im Überblick

Heilmittelbehandlungen nutzen

  1. Verordnung vom Arzt: Für Heilmittelbehandlungen benötigen Sie ein Rezept von Ihrem Arzt. Er beschreibt Ihre Symptome und Beschwerden und begründet die medizinische Notwendigkeit der Heilmittelbehandlung.
  2. Behandlung kann direkt beginnen: Sie gehen mit dem Rezept direkt zu Ihrem Therapeuten und können direkt mit der Behandlung starten.
  3. Vorherige Genehmigung nicht nötig: Das Rezept müssen Sie nicht bei uns einreichen. Für die Behandlung legen Sie Ihrem Therapeuten einfach Ihre Versichertenkarte vor.