Kinderwunsch: Künstliche Befruchtung: BIG Leistungen | BIG direkt gesund

Künstliche Befruchtung

    Manchmal bleibt ein Kinderwunsch unerfüllt. Hierfür kann es zahlreiche Gründe geben. Gemeinsam mit Ihrem Arzt sollten Sie alle Möglichkeiten untersuchen. Künstliche Befruchtung kann eine Chance sein, um eine Schwangerschaft zu ermöglichen. Die BIG zahlt bis zu 600 Euro mehr Zuschuss als das Gesetz vorgibt.

    Zuschuss der BIG

    Die BIG beteiligt sich an den Kosten einer künstlichen Befruchtung, wenn Ihr Arzt Ihnen dazu rät. 50 Prozent der Kosten werden Ihnen laut Gesetz von der BIG bezahlt. Die Abrechnung erfolgt direkt über Ihre Versichertenkarte.

    Zusätzlich zum gesetzlichen Zuschuss übernimmt die BIG maximal 200 Euro je Behandlung für maximal 3 Versuche, wenn beide Ehepartner bei der BIG versichert sind. Nach Vorlage der Originalrechnung werden Ihnen die Kosten erstattet.

    Es gelten folgende Voraussetzungen:

    • Das Paar muss verheiratet sein.
    • Beide müssen mindestens 25 Jahre alt sein.
    • Die Frau darf nicht älter als 39, der Mann nicht älter als 49 Jahre sein.
    • Es dürfen ausschließlich Ei- und Samenzellen der Ehepartner verwendet werden.

    Folgende Behandlungsmöglichkeiten gibt es:

    • Insemination im Spontanzyklus bis zu achtmal
    • Insemination nach hormoneller Stimulation bis zu dreimal
    • In-vitro-Fertilisation bis zu dreimal
    • intratubaren Gameten-Transfer bis zu zweimal
    • Intracytoplasmatischen Spermieninjektion bis zu dreimal
    Zum Seitenanfang