Professionelle Zahnreinigung

    junge Frau bei einer professionellen Zahnreinigung

    Die BIG bezuschusst Ihre professionelle Zahnreinigung oder übernimmt die Kosten sogar komplett.

    Professionelle Zahnreinigung

    Die BIG bezuschusst einmal im Jahr die professionelle Zahnreinigung (PZR) mit 50 Euro oder übernimmt bei bestimmten Vertragszahnärzten (BIGselect Dental) die kompletten Kosten.

    Sie entscheiden, ob Sie die Rechnung des Zahnarztes zur Erstattung einreichen oder die Zahnreinigung bei einem unserer Vertragszahnärzte (BIGselect Dental) komplett kostenfrei in Anspruch nehmen.

    Kostenerstattung zur PZR einfach online anfordern

    1. Loggen Sie sich in meineBIG ein.
    2. Klicken Sie auf "Mein Formularcenter" und dann auf "Erstattung anfordern".
    3. Wählen Sie "Professionelle Zahnreinigung" aus und geben Sie die geforderten Daten ein.
    4. Laden Sie nun die Rechnung Ihrer Zahnreinigung hoch.

    BIGselect Dental: Infos und Vertragsärzte

    Fragen zum Thema

    Was ist eine professionelle Zahnreinigung?

    Eine professionelle Zahnreinigung (PZR) ist eine umfassende mechanische Reinigung der Zähne. Selbst eine gründliche Zahnreinigung erreicht in der Regel nicht sämtliche Zwischenräume und Nischen der Mundhöhle. Zahnärztliche wissenschaftliche Gesellschaften empfehlen daher die Durchführung einer professionellen Zahnreinigung alle sechs bis zwölf Monate. Zu einer PZR gehören folgende Leistungen:

    • Überprüfung der häuslichen Mundhygiene
    • Inspektion der Zähne und des Zahnfleisches
    • gründliche Zahnreinigung (Zahnstein, Beläge)
    • Reinigung der Zahnzwischenräume
    • Politur der Zähne (mit Pulverstrahlgerät oder Polierer)
    • Fluoridierung der Zähne

    Welche Vor- und Nachteile hat eine professionelle Zahnreinigung?

    Die professionelle Zahnreinigung dient nicht nur ästhetischen Zwecken. Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde gibt klar an, dass die PZR das Karies- und Parodontitisrisiko deutlich senken kann. Allgemein verringert sich durch die Behandlung die Zahl der Bakterien im Mundraum, was einerseits gut gegen Mundgeruch ist, andererseits sich aber auch positiv auf die Behandlung anderer Krankheiten wie Diabetes, Herz- oder Magen- Darm Erkrankungen auswirken kann. Ein Nachteil der professionellen Zahnreinigung ist die Freilegung der Bakterien aus den Zahntaschen, was gerade bei immunschwachen Patienten zu Komplikationen führen kann. Insbesondere durch Mikrorisse im Zahnfleisch können so zusätzlich Bakterien in den Blutkreislauf gelangen.

    Wie lange dauert die Zahnreinigung?

    Eine pauschale Behandlungsdauer anzugeben ist schwierig. Ein junger, gut gepflegter Mundraum benötigt wesentlich weniger Aufwand, als ein schlecht gepflegter Mundraum mit Kaffee- und Nikotinflecken. In der Regel dauert die Behandlungsdauer etwa 60 bis 90 Minuten.

    Wie viel kostet eine professionelle Zahnreinigung?

    Die Kosten einer professionellen Zahnreinigung sind nicht einheitlich geregelt. Je nach Anzahl der Zähne und Intensität der Reinigung kann der Preis stark schwanken. Laut Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung (KZBV) verlangen die meisten Zahnarztpraxen zwischen 80€ und 120€. Die BIG bezuschusst Ihre professionelle Zahnreinigung einmal jährlich mit 50€ oder trägt die Kosten, wenn Sie den Wahltarif BIGselect Dental gewählt haben, sogar komplett.

    Wie viel Zuzahlung erhalte ich von meiner Krankenkasse?

    Ihre Krankenkasse, die BIG, bezuschusst Ihre professionelle Zahnreinigung mit 50€ pro Jahr. Mit dem kostenlosen Wahltarif BIGselect Dental ist die jährliche professionelle Zahnreinigung für Sie komplett kostenlos. Einzige Voraussetzung ist, dass Sie die Reinigung bei einem Zahnarzt machen, der an dem Kooperationsvertrag teilnimmt. Einen passenden Zahnarzt in Ihrer Nähe finden Sie hier.

    Tut die professionelle Zahnreinigung weh?

    Die professionelle Zahnreinigung verläuft in der Regel ohne Schmerzen. Das einzige, was Sie dabei spüren sollten ist ein leichter Druck auf den Zähnen. Kommt es aufgrund von freiliegenden Zahnhälsen doch zu Schmerzen, geben Sie Ihrem Zahnarzt oder Dentalhygieniker frühzeitig Bescheid. So erkennt der Arzt, ob eine lokale Betäubung nötig ist. Bei der PZR selbst haben Sie keine Schmerzen.

    Zum Seitenanfang