Mit einem Klick zur richtigen Reiseschutzimpfung

Mit einem Klick zur richtigen Reiseschutzimpfung

DORMUND. Ob Burundi in Afrika, Paraguay in Südamerika, Palau im Pazifik oder Aserbaidschan in Asien – ein Klick und schon weiß jeder Reisende, welche Impfungen für sein Reiseziel verpflichtend und empfohlen sind. Für alle 197 Länder dieser Welt lassen sich diese lebenswichtigen Informationen ab sofort schnell und einfach abrufen. Dies ermöglicht der neue Impf-Kompass, den BIG direkt gesund auf ihrer Internetseite anbietet.

 

Spätestens sechs Wochen vor Reiseantritt sollte man sich über den passenden Impfschutz und weitere Vorsorgemaßnahmen beraten lassen. Doch auch wer ganz spontan eine Reise bucht, für den lohnt ein Klick auf das Reiseimpf-Tool. „Einige Impfungen sind auch noch kurz vor Reisebeginn sinnvoll wie zum Beispiel die Hepatitis-A-Impfung“, weiß Veit Schwabe, zuständiger Bereichsleiter bei der Krankenkasse. Plane man eine Reise mit Kindern, sollte man berücksichtigen, dass viele Impfungen erst ab einem bestimmten Alter möglich sind.

Auf jeden Fall beraten lassen

 „Das Tool erleichtert sehr unkompliziert die Vorbereitung auf eine Reise. Es ersetzt jedoch nicht die qualifizierte Beratung. Hier sind ein spezialisierter Arzt, die Tropeninstitute und teilweise auch die Gesundheitsämter die richtigen Ansprechpartner“, empfiehlt Veit Schwabe.

Die BIG übernimmt Kosten für alle empfohlenen Reiseimpfungen

Die BIG hat das neue Tool eingeführt, weil die Krankenkasse für ihre Versicherten die Kosten für alle Impfungen im Zusammenhang mit einer Urlaubsreise vollständig übernimmt, wenn diese vom Auswärtigen Amt für das jeweilige Reiseziel empfohlen werden. „Für eine Reise in afrikanische oder asiatische Länder können schnell allein für Impfungen Kosten von bis zu 700 Euro entstehen“, so Veit Schwabe. „Mit dem Impfangebot wollen wir unseren Versicherten eine möglichst unbeschwerte Urlaubsreise ermöglichen. Das neue Tool unterstützt sie dabei.“  

< vorheriger Artikel nächster Artikel >
Zum Seitenanfang