Mädchen macht Herz mit den Händen in ukrainischen Farben

Die BIG begrüßt Erleichterungen für Geflüchtete ab 1. Juni 2022

DORTMUND. Wesentliche Erleichterungen erwarten ukrainische Geflüchtete ab 1. Juni 2022. Anstelle von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten die Betroffenen dann umfangreiche Sozialleistungen. Das bedeutet, sie werden wie anerkannte hilfebedürftige Asylsuchende finanziell unterstützt. „Damit werden die Menschen, die sich in einer ausgesprochen belastenden Situation befinden, mit umfassenden Hilfen zur Sicherung ihres Lebensunterhalts, zur Integration und auch zur Gesundheitsversorgung unterstützt“, begrüßt Peter Kaetsch, Vorstandsvorsitzender der BIG direkt gesund, die vom Gesetzgeber beschlossene Neuregelung.

Erhalt der elektronischen Gesundheitskarte

Die Geflüchteten aus der Ukraine können ab 1. Juni 2022 Sozialleistungen über das Jobcenter oder das Sozialamt und nicht mehr über die Ausländerbehörde erhalten. Voraussetzung dafür ist eine Registrierung im Ausländerzentralregister und die Vorlage einer aufgrund der Registrierung ausgestellten sogenannten Fiktionsbescheinigung oder eines Aufenthaltstitels. Zudem können die Geflüchteten dann ihre Krankenkasse frei wählen und dort eine Mitgliedschaft beantragen. Von ihrer gewählten Krankenkasse erhalten sie die elektronische Gesundheitskarte. „Damit haben sie Anspruch auf alle Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung wie jeder andere, der gesetzlich versichert ist. Sie können ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen oder ihnen wird auch ein Krankenhausaufenthalt bezahlt“, so Peter Kaetsch.

 

Peter Kaetsch, Vorstandsvorsitzender der BIG direkt gesund

Peter Kaetsch, Vorstandsvorsitzender der BIG direkt gesund | © Stephan Schütze / BIG direkt gesund

Infos auch in ukrainischer Sprache

Den genauen Ablauf erläutert die BIG auf ihrer Homepage sowohl für Menschen, die Geflüchtete betreuen, wie auch für die Geflüchteten selbst, also auch in ukrainischer Sprache. Zudem sind dort unter verschiedenen Hotline-Nummern vertiefende Informationen zu erhalten.