BIG direkt gesund und Concordia-Versicherungen unter einem Dach

Dortmund. Die Dortmunder Direktversicherung „BIG direkt gesund“ bekommt Verstärkung: Zur Jahresmitte sind alle Büros der Concordia-Versicherung am Standort Dortmund zur BIG am U-Turm gezogen. Damit sind hier nun insgesamt 590 Beschäftigte unter einem Dach aktiv.

Dortmund profiliert sich weiter als Standort der Versicherer

„Mit dieser Konzentration profiliert sich Dortmund weiter als bedeutender Standort der Versicherungswirtschaft“, erklärt Peter Kaetsch, Vorstand der BIG. Bereits seit 2010 kooperieren die Hannoveraner Concordia-Versicherungen und „BIG direkt gesund“ auf dem Gebiet der Krankenversicherung. Jetzt arbeitet das 30-köpfige Team der Concordia Tür an Tür mit den gut 560 Kollegen der BIG.

Komplette Vertriebsdirektion NRW im BIG-Gebäude

Die Hauptverwaltung der BIG beheimatet somit die komplette Vertriebsdirektion Nordrhein-Westfalen der Concordia-Versicherungen, das Schadenzentrum NRW sowie die beiden Hauptagenturen von Holger Fath und Dipl.-Kfm. Andreas Vanselow. Von Dortmund aus steuert die Vertriebsdirektion die Bezirksdirektionen Dortmund, Bielefeld, Essen und Köln.

Vertrauensvoll Zusammenarbeiten bei kurzen Wegen

„An unseren früheren Standorten waren wir schon fast Nachbarn, ohne voneinander zu wissen. Dass Concordia und BIG nun unter einem Dach arbeiten, unterstreicht die strategische Ausrichtung unserer Partnerschaft und das Vertrauen, das seither gewachsen ist“, so Peter Kaetsch, Vorstand der BIG. Deutschlands erste gesetzliche Direktkrankenversicherung wurde 1996 in Dortmund gegründet und hat heute bundesweit rund 380.000 Versicherte.

Moderne Arbeitsplätze und einzigartige Infrastruktur

Die „Concordia Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit“, 1864 gegründet, ist bereits seit November 1949 mit einer Bezirksdirektion in Dortmund vertreten. „Damals war die Stadt Zentrum der Stahlkocher und Bierbrauer. Nun sind wir zentral ins Unionviertel gerückt, wo Dienstleistung und Kreatives Schaffen den gelungenen Strukturwandel täglich erlebbar machen“, betont Concordia-Vertriebsdirektor Thomas Hänselmann. „Hier im Herzen Dortmunds finden wir Arbeitsplätze auf modernstem Stand und eine einzigartige Infrastruktur.“

Nachhaltiger und konservativer Umgang mit Kundengeldern

Dazu zählt er auch die gute Erreichbarkeit und Kundennähe. Concordia betreut mit bundesweit mehr als 1.000 Beschäftigten über 1,3 Millionen Kunden – bei betont konservativer Anlage der Kundengelder in nachhaltige Werte. Ihre Tochtergesellschaft „oeco capital“ hat sich als erster deutscher Lebensversicherer einer ausschließlich umweltfreundlichen Anlagepolitik verpflichtet.

Bedeutendes Standbein des Dienstleistungsstandortes Dortmund

Mit rund 6.500 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten bildet die Versicherungswirtschaft ein bedeutendes Standbein des Dienstleistungsstandortes Dortmund – Hauptsitz namhafter Versicherungsunternehmen, Standort des Berufsbildungswerkes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. sowie der deutschen Leitmesse der Versicherungs- und Finanzwirtschaft „DKM“. Insbesondere durch Standortkonzentrationen der Versicherungen konnten in Dortmund neue Arbeitsplätze aufgebaut werden.

< vorheriger Artikel nächster Artikel >
Zum Seitenanfang