Digitale Patientenquittung schafft Transparenz für BIG-Versicherte - Neuer Service informiert über Behandlungskosten

Dortmund, 9.12.2013. Wie viel hat eigentlich der letzte Arztbesuch gekostet? Und was wurde für das Antibiotikum fällig? Diese Fragen beantwortet BIG-Versicherten ab sofort die digitale Patientenquittung, die bequem über www.big-direkt.de abgerufen werden kann.

Engagement für Transparenz gefordert

Das Thema Leistungs- und Kostentransparenz ist vielen gesetzlich Krankenversicherten wichtig. 50 Prozent derjenigen, die sich auch über soziale Medien im Internet austauschen, forderten laut einer Studie von BIG direkt gesund von 2012 mehr Engagement ihrer Krankenkasse in diesem Bereich. Mit der digitalen Patientenquittung kommt die BIG nun dieser Forderung nach: Versicherte können bequem online im Auge behalten, welche Leistungen sie in Anspruch genommen haben und welche Kosten dafür entstanden sind.

Kostenloser Service

„Die Abrechnungen zwischen Ärzten und anderen medizinischen Berufen und gesetzlichen Krankenkassen sind kompliziert und für den Versicherten kaum nachvollziehbar“, erläutert Martin Fries, Projektleiter für die digitale Patientenquittung bei der BIG. „Dies wollen wir mit dem neuen kostenlosen Service ändern.“

Daten werden sicher verschlüsselt

Die digitale Patientenquittung informiert über verordnete Arznei-, Hilfs- und Heilmittel sowie über Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte. Datenschutz wird bei diesen sensiblen Informationen selbstverständlich großgeschrieben: Der Versicherte nutzt nach seiner Registrierung eine sichere SSL-Verschlüsselung. Umgesetzt wird die Patientenquittung mit der careon GmbH, die seit 2000 erfolgreich eHealth-Lösungen im Gesundheitswesen anbietet.

Patienten sind selbstbewusster geworden

Der Kostenüberblick durch die digitale Patientenquittung leistet einen Beitrag zu mehr Transparenz für die Verbraucher. Denn im Verhältnis zwischen Arzt und Patient hat sich in den vergangenen Jahren einiges geändert: Nicht mehr der Arzt bestimmt alles, sondern Patienten sind selbstbewusster und informierter geworden. Der mündige Patient trifft gemeinsam mit seinem Arzt Entscheidungen für die Behandlung. Auch die BIG möchte ihre Versicherten dabei unterstützen, eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen und sich zu informieren.

Über BIG direkt gesund

BIG direkt gesund ist Deutschlands erste gesetzliche Direktkrankenversicherung. 1996 gegründet, hat die BIG heute bundesweit über 380.000 Versicherte. Im ersten Halbjahr 2013 durfte die BIG bereits über 5000 neue Mitglieder begrüßen. BIG direkt gesund hat ihren Rechtssitz in Berlin und beschäftigt am operativen Standort in Dortmund 560 Mitarbeiter. Bereits zum dritten Mal in Folge bescheinigte die Ratingagentur Assekurata der BIG eine sehr gute Unternehmensqualität und eine exzellente Finanzstabilität.

< vorheriger Artikel nächster Artikel >
Zum Seitenanfang