Spende unterstützt Forschung zur gesunden Kinderernährung | BIG direkt gesund

Spende unterstützt Forschung zur gesunden Kinderernährung

DORTMUND/BOCHUM. Eine Spende von 2500 Euro überreichte Peter Kaetsch, Vorstandsvorsitzender der BIG direkt gesund, kürzlich an Prof. Mathilde Kersting, Leiterin des Forschungsinstituts für Kinderernährung (FKE), und Dr. Norbert Teig, Leitender Arzt der Neonatologie an der Bochumer Universitäts-Kinderklinik. „Wenn es um optimale Ernährung für Kinder geht, gehört das FKE zu den führenden Adressen in Deutschland“, sagte Peter Kaetsch. Erwiesen sei, dass eine gesunde Ernährung besonders wirkungsvoll sei, wenn sie möglichst früh im Leben beginne. Diese Forschungen zur Prävention von Zivilisationskrankheiten wie Adipositas, Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen zu unterstützen, mache für eine Krankenkasse Sinn.

Eine Spende von 2500 Euro ließ die BIG dem Forschungsinstitut für Kinderernährung zukommen.

Geld für Aufbau der Infrastruktur

Prof. Kersting bedankte sich für die Spende. Sie kündigte an, das Geld für den Aufbau einer Infrastruktur zu nutzen, um das FKE gut in die Kinderklinik zu integrieren. Erst Ende des Jahres 2016 war das Institut von Dortmund nach Bochum gewechselt. Dort ist die pädiatrische Ernährungsmedizin mit dem Schwerpunkt Neuropädiatrie/Angeborene Stoffwechselerkrankungen etabliert. „Vor diesem Hintergrund sehen wir hervorragende Synergien für alle Seiten“, sagte Dr. Teig. Die Netzwerke in Dortmund wolle das FKE selbstverständlich weiter pflegen, so Prof. Kersting.

< vorheriger Artikel nächster Artikel >
Zum Seitenanfang