Alexa-Skill "BIG Baby Schlaf" - Geräusche von Fön und Staubsauger wiegen Babys in den Schlaf

Schlafendes Baby

DORTMUND. Ungewöhnliche Wege geht BIG direkt gesund, um Babys zu einem ruhigen Schlaf und Eltern zu einer entspannten Nacht zu verhelfen. Mit den Geräuschen eines Staubsaugers, Föns oder Geschirrspülers soll das klappen. Diese akustische Kulisse bietet die neue Alexa-Skill „BIG Baby-Schlaf“.

Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit

„Skills sind Apps für Alexa mit den verschiedensten ‚Fähigkeiten', wie z. B. der Abfallkalender, der Handy Finder – und eben ganz neu: BIG Baby-Schlaf", erklärt Michael Nalazek, Baby-Schlaf-Projektleiter bei der BIG und zweifacher Vater. „Der BIG-Skill spielt Geräusche ab, die Babys dabei helfen sollen, zur Ruhe zu kommen. Dieses sogenannte „weiße Rauschen" ist den Geräuschen, die Babys im Mutterleib wahrnehmen, sehr ähnlich und vermittelt ihnen damit ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit." Dies könne sogar Schreibabys beruhigen.

 

Nachdem der Skill auf der Alexa installiert wurde, wird er über das Kommando „Alexa, starte BIG Baby-Schlaf" gestartet und spielt dann den gewünschten Sound standardmäßig für 30 Minuten. Zur Wahl stehen die Geräusche:

  • Fön
  • Geschirrsspüler
  • Dunstabzugshaube
  • Staubsauger
  • Auto (Pkw innen)
  • Mutterleib-Geräusche
  • Waschmaschiene

Zimmerlautstärke ideal

Damit das (Ein-)Schlafen gelingt, sollte Alexa nicht zu nah am Bettchen stehen und nicht zu laut eingestellt sein. Als Richtwert gilt: Zimmerlautstärke. Zudem sollte BIG Baby-Schlaf nicht dauerhaft verwendet werden – das Baby soll schließlich noch andere Geräusche kennenlernen. Lässt sich ein Baby partout nicht anders beruhigen, kann BIG Baby-Schlaf ausnahmsweise die ganze Nacht laufen.

< vorheriger Artikel nächster Artikel >
Zum Seitenanfang