Mann mit Smartphone

Freiwillig krankenversichern bei der BIG

Wenn Sie nicht als Arbeitnehmer, Arbeitsloser, Beamter/ Pensionär, Selbstständiger oder Rentner versichert sind und kein Anspruch auf eine Familienversicherung besteht, können Sie sich bei der BIG auch selbst freiwillig versichern.
  • Kostenlose Mitversicherung Ehepartner und Kinder sind ohne Mehrkosten mitversichert.
  • Bis zu 600 Euro zurück bekommen Mit unseren attraktiven Wahltarifen.
  • Schnelle Facharzttermine Wir vermitteln Ihnen kompetente Fachärzte in Rekordzeit.
  • Zusätzlich absichern Kostengünstiger privater Zusatzschutz, zum Beispiel für eine Chefarztbehandlung.
  • Geld zurück im Bonusprogramm Im BIGtionär können Sie sich mehr als 100 Euro für Ihre Gesundheit sichern.

Online Portal meineBIG

Regeln Sie Ihre Gesundheit von zu Hause aus, mit unserer Online Geschäftsstelle meine BIG.

  • Krankmeldung hochladen
  • Arzttermine buchen
  • Rechnungen erstatten lassen
Junger Mann lehnt an einer Hauswand mit einem Kaffee und seinem Handy in der Hand

Ihren Beitrag berechnen

Der Beitragsrechner bietet Ihnen in übersichtlicher Form und abgestimmt auf Ihre individuelle Situation die Möglichkeit zum Krankenkassenvergleich. So unterstützt unser Tarifrechner Sie dabei, die beste gesetzliche Krankenversicherung für Sie zu finden.
* = Pflichtfeld

Weiterführende Informationen

So berechnen sich die Beiträge:

Ihre Beiträge berechnen wir aus allen Ihren Einkünften zum Lebensunterhalt. Ihr Beitragssatz zur Krankenversicherung beträgt 15,3 % von Ihren Einkünften. Der Beitragssatz setzt sich zusammen aus dem ermäßigten Beitragssatz von 14,0 % zuzüglich des individuellen Zusatzbeitragssatz der BIG von 1,3 %. Hinzu kommt die Pflegeversicherung in Höhe von 3,05 % ( + 0,25 % bei Personen ohne Kinder).

Einkommen Mindestbemessungsgrundlage 1.096,67 € (ohne Anspruch auf Krankengeld):

Personen mit Kindern Personen ohne Kinder
Krankenversicherung 167,79 € (15,3 %) 167,79 € (15,3 %)
Pflegeversicherung 33,45 € (3,05 %) 36,19 € (+ 0,25 %)
Gesamt 201,24 € 203,98 €

Häufige Fragen

Ihr Beitrag berechnet sich anhand Ihrer monatlichen Einkünfte zum Lebensunterhalt. Mindestens wird Ihr Beitrag von 1.096,67 Euro (Mindestbemessungsgrundlage 2021) berechnet.

Die Beitragsbemessungsgrenze liegt 2021 bei monatlich 4.837,50 Euro. Von dieser Grundlage wird maximal der Beitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung berechnet. Alle Einkünfte, die diesen Wert übersteigen, sind beitragsfrei.

Ist Ihr/e Ehepartner/in nicht gesetzlich krankenversichert, werden ggf. auch die Einnahmen Ihres/r Ehepartners/in bei der Berechnung Ihrer Beiträge berücksichtigt.

Bis zur Beitragsbemessungsgrenze wird Ihr Beitrag zur Krankenversicherung mit aktuell 15,3 % bzw.15,9 % mit Anspruch auf Krankengeld berechnet. Ihr Beitrag zur Pflegeversicherung errechnet sich mit 3,05 % bzw. 3,3 % für Kinderlose.

Damit wir Ihren Beitrag berechnen können, benötigen wir Ihren letzten vorliegenden Einkommensteuerbescheid. Wenn Sie noch keinen Einkommenssteuerbescheid haben, schätzen Sie Ihre Einkünfte.

Gerne beraten wir Sie über Ihren individuellen Beitrag.

Als freiwilliges Mitglied richtet sich Ihr Beitrag nach dem Gesamtbetrag Ihrer Einkünfte. 
Beitragspflichtig sind alle Einnahmen, die zum Lebensunterhalt verbraucht werden oder verbraucht werden können. Hierzu gehören zum Beispiel:
 

  • Einkünfte aus selbstständiger oder freiberuflicher Tätigkeit
  • Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit (ausgenommen die Pauschale von 300 €)
  • Rente oder rentenähnliche Einnahmen
  • laufendes Gehalt/Bezüge (Einmalzahlungen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld werden anteilig für das gesamte Jahr berücksichtigt)
  • Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
  • Einkünfte aus Kapitalvermögen
  • Unterhaltszahlungen vom getrennt lebenden oder geschiedenen Ehegatten
  • Sozialhilfe nach dem SGB XII

Ihr Einkommen weisen Sie mit Ihrem Einkommensteuerbescheid und einem jährlichen Fragebogen zur Berechnung Ihrer Beiträge nach.

Die BIG überprüft Ihren Beitrag, wenn Sie uns einen neuen Einkommensnachweis einreichen. Dazu benötigen wir von Ihnen eine Kopie Ihres vollständigen Einkommensteuerbescheides. Sollten daraus nicht alle Einnahmen hervorgehen, brauchen wir noch weitere Nachweise.
Ihnen liegt noch kein Einkommensteuerbescheid vor? Dann schätzen Sie die voraussichtlichen Einkünfte. Wir berechnen Ihren Beitrag auch dann zunächst unter Vorbehalt. Wenn Sie den ersten Einkommensteuerbescheid bekommen haben, prüfen wir rückwirkend und legen ihren Beitrag endgültig fest. Haben Sie Ihre Einkünfte zu hoch geschätzt? Dann erhalten Sie die zu viel gezahlten Beiträge zurück. Wenn Sie Ihre Einkünfte jedoch zu gering eingeschätzt haben, zahlen Sie die Beiträge nach.

Ab dem 01.01.2018 werden die Beiträge für alle selbstständig Tätigen zunächst unter Vorbehalt festgelegt. Als Grundlage dafür dient immer der letzte Steuerbescheid.

Sobald der Steuerbescheid für das Jahr 2018 durch die Finanzbehörde ausgestellt wird, werden die dort festgelegten Einkünfte für das Jahr 2018 endgültig herangezogen. Dieser Steuerbescheid ist gleichzeitig die Grundlage für die vorläufige Beitragsberechnung ab dem Folgemonat der Ausstellung.

Wird der Steuerbescheid für das Jahr 2019 erstellt, wird dieser für die endgültige Beitragsfestsetzung das Jahr 2019 herangezogen und für die neue vorläufige Beitragsberechnung ab dem Folgemonat der Ausstellung berücksichtigt.

Für die Beitragsberechnung müssen wir allerdings immer mindestens die für Sie geltende Mindestbemessungsgrundlage berücksichtigen. Dies gilt auch dann, wenn Sie tatsächlich weniger Einkünfte haben.

Für eine Mitgliedschaft bei der BIG, benötigen wir:

  • Ihre Mitgliedschaftserklärung
  • den letzten vorliegenden Einkommenssteuerbescheid (Kopie)
  • und – sollten Sie Kinder haben – die Geburtsurkunde Ihres Kindes (Kopie).

Wenn Sie eine gewerbliche Tätigkeit ausüben, benötigen wir noch eine Kopie der Gewerbeanmeldung.

Wenn Sie als Existenzgründer einen Gründungszuschuss von der Agentur für Arbeit erhalten, benötigen wir außerdem die Kopie des entsprechenden Bewilligungsbescheides.
 

Der Beitrag ist jeweils am 15. des Monats für den Vormonat fällig. Am besten nehmen Sie am bequemen SEPA-Lastschriftverfahren teil, sodass die BIG die Beiträge rechtzeitig abbucht. Selbstverständlich können Sie aber auch per Dauerauftrag oder Überweisung zahlen.

Hauptberuflich ist eine selbstständige Erwerbstätigkeit dann, wenn sie von der wirtschaftlichen Bedeutung und dem zeitlichen Aufwand her den Mittelpunkt im Erwerbsleben darstellt. Ob Sie hauptberuflich oder nebenberuflich Selbstständig tätig sind, prüfen wir gerne für Sie.

Wer hauptberuflich selbstständig ist, ist nicht krankenversicherungspflichtig, auch dann nicht, wenn er zum Beispiel zusätzlich abhängig beschäftigt ist oder eine Rente bezieht. 

  • Damit wir Ihren Beitrag senken können, muss Ihr geschätztes Arbeitseinkommen um mehr als ein Viertel geringer sein als das Arbeitseinkommen aus Ihrem letzten Einkommensteuerbescheid. Als Nachweis benötigen wir den aktuellen Vorauszahlungsbescheid, den Sie bei Ihrem Finanzamt bekommen. Geht aus diesem nicht Ihr voraussichtliches Einkommen hervor, benötigen wir zusätzliche Unterlagen über Ihr voraussichtliches Arbeitseinkommen. Das kann eine Bestätigung von Ihrem Steuerberater sein, eine Betriebswirtschaftliche Auswertung oder eine Gewinn- und Verlustrechnung.
  • Wir berechnen Ihren Beitrag zunächst unter Vorbehalt. Wenn wir Ihren nächsten Einkommensteuerbescheid für dieses Jahr dann erhalten, überprüfen wir den Beitrag und legen ihn endgültig fest. Haben Sie Ihre Einkünfte zu hoch geschätzt? Dann erstatten wir Ihnen die zu viel gezahlten Beiträge. Wenn Sie Ihre Einkünfte jedoch zu gering eingeschätzt haben, müssen Beiträge nachgezahlt werden.
  • Für die Beitragsberechnung müssen wir allerdings immer mindestens die geltende Mindestbemessungsgrundlage berücksichtigen. Dies gilt auch dann, wenn Sie tatsächlich weniger Einkünfte haben.