BIG direkt gesund
Grünkohl-Smoothie mit Bananen und Orangen im Glas

Grünkohl-Rezepte für Kinder: Genuss garantiert!

Winterzeit ist Grünkohlzeit und damit auch „Bäh-das-mag-ich-nicht-Zeit“! Wir geben trotzdem nicht auf und glauben fest daran, dass Kinder Grünkohl mögen lernen können. Das Geheimrezept aller Grünkohl-Rezepte für Kinder? Die richtige Tarnung! 😉

Wollt ihr im Herbst und Winter auf regionales Gemüse zurückgreifen, kommt ihr um Grünkohl nicht herum. Ist euer Kind nicht unbedingt ein Allesesser, kann es ein schwieriges Unterfangen sein, es von dem Gemüse zu überzeugen. Probiert es trotzdem mal mit diesen vier Grünkohl-Rezepten für Kinder!

Pasta mit Grünkohlsoße

Ganz einfach wird es, eure Kids von dieser leckeren Pasta mit Grünkohlsoße zu überzeugen, wenn sie Rahmspinat mögen, da Aussehen und Konsistenz vergleichbar sind.

Zutaten für vier bis sechs Personen

  • 600 g frischer Grünkohl
  • 100 g Ricotta oder Schmand
  • 50 g Cashewmus
  • 60 g Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • (Dinkel-)Nudeln

Zubereitung Pasta mit Grünkohlsoße

  1. Grünkohl waschen und die Blätter rund fünf Minuten kochen, aus dem Wasser nehmen und wenn ihr wollt, schon mal grob klein schneiden. Alternativ könnt ihr die Blätter auch in den Nudeltopf geben und fünf Minuten mitkochen.
  2. In der Zwischenzeit den geriebenen Parmesan mit Cashewmus mit fünf bis sechs Esslöffeln Olivenöl im Mixer pürieren. Dann den Kohl und Knoblauch dazugeben und noch mal pürieren.
  3. Am Ende nur noch die Gewürze und Ricotta hinzugeben und mit den Nudeln vermischen. Die Soße soll noch schneller gehen beziehungsweise ohne Cashewmus und Käse sein? Dann könnt ihr den Grünkohl auch einfach mit Milch und Sahne pürieren und würzen.

Deshalb ist Grünkohl gesund!

Grünkohl gehört zu den eiweißreichen Gemüsesorten und enthält viel Vitamin A, B, C und E. Außerdem ist er reich an Folsäure, Kalzium, Magnesium und Eisen.

Grünkohl-Auflauf

Wenn eure Kids Auflauf lieben, probiert es mal mit Grünkohl-Auflauf. Zwar sollten Auflauf-Gerichte mit Käse, Sahne und Kartoffeln nicht dauernd auf der Speisekarte stehen, da sie sehr viel Fett und viele Kohlenhydrate enthalten, aber hin und wieder spricht natürlich nichts dagegen.

Zutaten für vier Portionen

  • 500 bis 600 g Grünkohl
  • 600 bis 700 g festkochende Kartoffeln (entweder mit Schale oder als Pellkartoffelvariante)
  • 100 g geriebener Käse
  • je 200 ml Schmand und Sahne
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 80 g (vegane) Schinkenwürfel (kein Muss)
  • Gewürze wie Salz, Pfeffer und Muskat

Variante ohne Käse

  • 3 Eier (M oder L)
  • Falls eure Kinder auf Süß stehen: Apfelspalten von 1-2 Äpfeln (z. B. Boskop)

Zubereitung Grünkohl-Auflauf

  1. Kartoffeln kochen, in Scheiben schneiden und die Hälfte in der Auflaufform verteilen.
  2. Darüber den gewaschenen Grünkohl geben und die andere Hälfte der Kartoffelscheiben darüber verteilen.
  3. Aus Schmand, Sahne, Brühe und Gewürzen eine Creme mischen und auf der Masse verteilen.
  4. Am Schluss die Schinkenwürfel und den Käse darüberstreuen.
  5. Falls ihr Eier statt Käse nehmt, einfach die Eier verquirlen und mit der Sahne-Schmand-Masse vermischen. Zuerst die Apfelspalten über der Masse verteilen und dann die Soße darübergeben.
  6. Den Auflauf bei 200 Grad Celsius bei Ober-/Unterhitze 35 bis 45 Minuten backen.

Von klein auf bestens versorgt

Von der Geburt bis zum Erwachsenenalter gehören grundsätzlich neun Früherkennungsuntersuchungen, die sogenannten "U-Untersuchungen", zum kostenlosen Angebot der BIG. Die U10 und die U11 zählen als Leistungsplus fest zum Vorsorgeprogramm der BIG. Außerdem unterstützt euch die BIG mit einem 200 Euro Babybonus.

Alle Infos
Kinder spielen im Garten.

Grünkohl-Smoothie

Eine weitere Möglichkeit, euren Kids Grünkohl unterzujubeln, ist ein leckerer, sättigender und natürlich nährstoffreicher Smoothie mit Grünkohl und weiteren Gemüse- und Obstsorten.

Zutaten für zwei bis drei Portionen

  • 50 g Bio-Grünkohl
  • 1 Bio-Banane
  • 2 Bio-Orangen (die weiße Schale enthält wichtige Nährstoffe – schält sie daher nicht komplett ab)
  • ca. 150 ml Wasser oder naturtrüber Apfelsaft

Zubereitung Grünkohl-Smoothie

  1. Grünkohl waschen, blanchieren und kurz unter kaltem Wasser abschrecken.
  2. Die Banane und die Orangen schälen und grob zerkleinern.
  3. Alle Zutaten im Mixer pürieren, bis eine trinkbare Masse entsteht. Je nachdem, welche Konsistenz ihr wünscht, ergänzt einfach noch etwas Wasser oder naturtrüben Apfelsaft.
  4. Ist der Smoothie noch nicht süß genug, könnt ihr noch etwas Agavendicksaft, Honig oder eine süße (Trocken-)Frucht hinzugeben. Generell könnt ihr das Rezept als Basis verwenden und nach Lust und Laune noch andere Früchte, Gemüse, Kräuter, Ingwer oder Kurkuma ergänzen.

Grünkohlchips

Noch eine Möglichkeit, eure Kids von Grünkohl zu überzeugen und sie außerdem für eine gesündere Snackvariante zu gewinnen, sind Grünkohlchips.

Zutaten für zwei Backbleche

  • 250 g Grünkohl
  • 2 EL Kürbiskernöl
  • 1 EL Sojasauce
  • Salz und weitere Gewürze wie Paprika oder Chili nach Geschmack

Zubereitung Grünkohlchips

  1. Grünkohl waschen, den Strunk an den Blättern entfernen, vorsichtig trocken tupfen und die Blätter in chipsgroße Stücke zupfen.
  2. Öl und Sojasoße in einer Schüssel vermischen und den Grünkohl mit den Händen gut darin vermischen.
  3. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 100 Grad Celsius Umluft vorheizen.
  4. Die Grünkohlblätter einzeln auf die Backbleche legen und würzen.
  5. Die Grünkohl-Chips rund 25 Minuten backen und ungefähr alle 5 Minuten den Backofen kurz öffnen, damit die Feuchtigkeit entweicht und die Chips richtig kross werden.

Ein kleines Aber gibt es noch: Grünkohl eignet sich nicht als Beikost, da er bläht und das Bäuchlein der Jüngsten zu sehr belastet. Milder sind dagegen Kohlsorten wie Kohlrabi, Brokkoli und Blumenkohl.

Verstecktes Gemüse: 4 coole Kohlrabi-Rezepte für Kinder

Kinder und Gemüse: ein unmögliches Unterfangen? Nicht beim Grünkohl und auch nicht bei Kohlrabi. Auch die Kohlrübe kann sich nämlich ziemlich gut tarnen. Beispielsweise als vegetarisches Schnitzel oder Pommes!

Zu den Rezepten
Kohlrabischnitzel

So schmeckt euren Kindern gesundes Essen

Sobald die Jüngsten Brokkoli, Blumenkohl, Quinoa oder andere gesunde Lebensmittel aufgetischt bekommen, wird gemeckert, geschrien oder das Essen komplett verweigert. Aber es gibt Hoffnung! Wissenschaftler aus Vancouver haben nämlich herausgefunden, wie ihr eure Kinder davon überzeugt, Lebensmittel, die sie bislang verschmäht haben, zu verzehren.

Mehr Infos
Mädchen isst eine Gurke