fünf Personen stehen vor einem PC

Ausbildungsstart

Herzlichen Glückwunsch – du hast die Schule erfolgreich gemeistert und einen Ausbildungsplatz ergattert! Jetzt beginnt der „Ernst des Lebens“. Doch kein Grund zur Panik: Unsere BIG-Checkliste verrät dir, wie du sicher und gut durch den ersten Tag im Berufsleben kommst.

Knack’ den Dresscode: Gepflegt ist Pflicht

Schon unsere Großeltern wussten, dass Kleider Leute machen. Was den Dresscode betrifft, geht es heute zwar in vielen Betrieben viel lässiger zu. Trotzdem ist es nicht ratsam, in zerrissenen Jeans und Flip-Flops zu erscheinen. Grundsätzlich sollte dein Outfit für deine Branche und den jeweiligen Kontext angemessen sein. Am besten, du informierst dich vorab über die Kleiderordnung deiner Firma – so vermeidest du peinliche Situationen.

Pünktlich sein: Ein paar Minuten früher schaden nicht

Wer unpünktlich ist, fällt negativ auf – das gilt als Berufsanfänger erst recht. Gerade zu Beginn deines Jobs solltest du also durch Pünktlichkeit glänzen. Das funktioniert am besten, wenn du immer früh genug aufstehst und deinen Arbeitsweg gut kennst. Vergiss auch nicht, zeitlichen Spielraum im Berufsverkehr einzuplanen.

Gelungen kommunizieren: Es geht auch mal offline!

Ein souveräner Auftritt kommt gut an. Dazu gehören Freundlichkeit und eine positive Körpersprache gegenüber Kunden und Kollegen. Wichtig ist aber auch, die private Nutzung von Facebook, WhatsApp oder Telefonaten auf ein Minimum zu beschränken – wenigstens so lange, bis du die diesbezüglichen Praktiken der Firma kennst. Wer sein Smartphone nicht ruhen lässt, riskiert im schlimmsten Fall sogar eine Abmahnung!

Lohnsteuerkarte 2.0: Deine Steuer-ID

Berufstätig zu sein heißt auch, dass du endlich dein eigenes Geld verdienst. Du musst nun Lohnsteuer zahlen, die dein Arbeitgeber direkt vom Lohn abzieht. Früher war dafür eine Lohnsteuerkarte nötig – heute läuft das Ganze elektronisch. Gib einfach bei deinem Arbeitgeber deine Steuer-Identifikationsnummer (Steuer-ID) an. Falls du sie nicht kennst, sprich mit deinem zuständigen Finanzamt und notier sie dir für den ersten Tag.

Sozialversicherung: Willkommen im sozialen Netz

Eine weitere Pflicht besteht bei der Sozialversicherung. Unter diesem Begriff fasst man die Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen-, Unfall- und Rentenversicherungen zusammen. Die Beiträge, die du dafür zahlst, werden ebenfalls direkt von deinem Lohn einbehalten. Bei deinem Arbeitgeber musst du zu Beginn deiner Tätigkeit einen Sozialversicherungsnachweis vorlegen. Diesen bekommst du von deiner Krankenkasse. Sie muss dafür eine Bescheinigung der Rentenversicherungsnummer bei dem zuständigen Rententräger beantragen. Bis die Bescheinigung bei dir ankommt, können bis zu acht Wochen vergehen. Deshalb solltest du dich frühzeitig darum kümmern, damit sie rechtzeitig vor deinem Ausbildungsbeginn ankommt.

Krankenversicherung: Vergleichen lohnt sich!

Apropos Krankenversicherung: Da du als Azubi nicht mehr über deine Eltern krankenversichert bist, musst du einen eigenen Versicherungsschutz abschließen. Du hast bei der Wahl der Krankenkasse freie Hand – und solltest dir gut überlegen, für welchen Anbieter du dich entscheidest.

BIG direkt gesund: Mehr Leistung für dein Geld!

Die BIG direkt gesund beispielsweise bietet eine Reihe von Leistungen, mit denen du bares Geld sparst. Deine Vorteile beginnen damit, dass du bei BIG einen Beitragssatz zahlst, der deutlich unter dem Branchendurchschnitt liegt. Mit dem Bonusprogramm BIGtionär förderst du aktiv deine Gesundheit und kannst bis zu 100 Euro Prämie sichern. Das Online-Fitness-Programm „Mach dich krass“ mit Daniel Aminati oder Sophia Thiel mit ihrem gleichnamigen Programm unterstützen dich bei Trainings- und Ernährungsfragen – und zwar kostenfrei für BIG-Versicherte! Du planst eine Reise? Die BIG übernimmt die Kosten für Impfungen, die von der STIKO für das Zielland empfohlen werden. Und eine professionelle Zahnreinigung bekommst du bei uns einmal im Jahr bezuschusst. Falls du doch mal eine Frage hast, kannst du dich rund um die Uhr an den BIG-Direktservice wenden – 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche!

Noch kein Mitglied bei der BIG?