Schwangere Frau sitzt auf dem Bett und hält ihren Babybauch

Frühgeburtenprävention

Schwangere zwischen der 16. bis 20. (spätestens bis zur 24.) Schwangerschaftswoche profitieren von einer zusätzlichen kostenlosen Vorsorgeuntersuchung: Sie können sich von ihrem Frauenarzt auf vaginale Infektionen untersuchen lassen. Diese Infektionen bemerken sie selbst häufig nicht, sie sind aber für einen Großteil der Frühgeburten verantwortlich.

So funktioniert's

Die Frühgeburtenprävention ist ein Leistungsplus der BIG, das sonst nicht von den gesetzlichen Krankenkasse bezahlt wird. Daher ist es nötig, dass Sie vor der Untersuchung eine Teilnahmeerklärung ausfüllen und unterschreiben. Ihre Teilnahme ist kostenfrei und sie endet automatisch nach Ihrer Schwangerschaft.
  1. Bestellen Sie Ihre Teilnahmeerklärung online oder über 0800.54565456 oder laden Sie sie herunter (Download unten)
  2. Senden Sie die ausgefüllte Teilnahmeerklärung zurück an die BIG.
  3. Dann erhalten Sie ein komplettes Untersuchungsset mit Informationsmaterial per Post.
  4. Nehmen Sie das Untersuchungsset mit zum nächsten Termin bei Ihrer/Ihrem Gynäkologin/en.
  5. Dieser macht einen vaginalen Abstrich, der in einem Labor untersucht wird. Liegt eine Infektion vor, wird die Patientin weiter behandelt.

Unsere beliebtesten Services

  • BIG-Frühgeburtenpraevention-Teilnahmeerklärung PDF, 100 kB, nicht barrierefrei
    Mehr erfahren
  • Frühgeburtenprävention: Teilnahmeerklärung hochladen Laden Sie hier Ihre unterschriebene Teilnahmeerklärung zur Frühgeburtenprävention hoch.
    Mehr erfahren

Studie: 50 Prozent weniger Frühgeburten

In einer Studie zu der Untersuchung stellten Wissenschaftler der Universitätsklinik Wien fest, dass 20 Prozent der insgesamt rund 4.000 untersuchten schwangeren Frauen eine vaginale Infektion hatten. Diese wurden entsprechend behandelt. Die Frühgeburtenrate lag in der Studie um 50 Prozent unter dem Durchschnitt.

Frühgeburtenprävention: Infos für Ärzte

BIG direkt gesund hat einen Vertrag mit der AG Vertragskoordinierung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zum konsequenten Infektionsscreening auf asymptomatische vaginale Infektionen zwischen der 16. bis 20. (spätestens bis zur 24.) Schwangerschaftswoche (SSW) geschlossen.

Mehr erfahren
Arzt hört Babybauch ab

Fragen zur Frühgeburtenprävention

Schwangerschaft & Geburt - unser Special für die Schwangerschaft

Kinderwunsch, Schwangerschaft und das turbulente Leben mit Kindern - unser Bereich "Gesund leben" bietet viele Artikel für diese intensive Lebensphase! Fundierte und qualitätsgesicherte Infos, die immer spannend und unterhaltsam aufbereitet sind und neue Antworten auf alte Fragen geben.

Schwangere Frau sitzt auf dem Bett und schaut auf ein Ultraschallbild.