Arzt erklärt Patient Ergebnisse der Vorsorgeuntersuchung

Gesundheits-Check-up ab 35 – Mehr Sicherheit durch Vorsorge

Frauen und Männer ab 35 Jahren können alle drei Jahre einen Gesundheits-Check-up bei Ihrem Arzt durchführen lassen. Die BIG übernimmt die Kosten für diese gesetzliche Vorsorgeleistung.

Neu seit Oktober 2021: Einmaliger Test auf die Viruserkrankungen Hepatitis B und Hepatitis C

Das passiert beim Vorsorgecheck ab 35

Viele Krankheiten wir z.B. Diabetes, Bluthochdruck oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen entwickelt sich meist über einen längeren Zeitraum und können, wenn sie frühzeitig erkannt werden, erfolgreich verhindert oder gelindert werden. Daher können Versicherte ab 35 Jahre alle 3 Jahre Ihren allgemeinen Gesundheitszustand bei Ihrem Arzt checken lassen. Zwischen dem 18. und 35. Lebensjahr können Sie den Check-up einmalig in Anspruch nehmen.

 

  • Anamnese: Erhebung der Eigen-, Familien- und Sozialanamnese, insbesondere Erfassung des Risikoprofils
  • Klinische Untersuchung: Untersuchung zur Erhebung des vollständigen Status (Ganzkörperstatus)
  • Blutuntersuchung (Gesamtcholesterin + Glukose)
  • Urinuntersuchung auf Blut-, Protein- und Glukoseausscheidungen (Eiweiß, Glukose, Erythrozyten, Leukozyten und Nitrit)
  • Überprüfung des Impfstatus
  • Neu seit Oktober 2021: Einmaliger Test auf die Viruserkrankungen Hepatitis B und Hepatitis C

Übergangsregel für Check-up durch 3-jährigen Intervall

Für alle Versicherten ab 35 Jahren, bei denen die letzte Gesundheitsuntersuchung 2018 (und später) stattgefunden hat, gilt das neue dreijährige Untersuchungsintervall. Wurde 2018 ein Check-up durchgeführt, kann der nächste ab 2021 erfolgen. Versicherte, die 2019 den Check-up gemacht haben, können 2022 wieder zur Untersuchung.