Arzt erklärt Patient Ergebnisse der Vorsorgeuntersuchung

Gesundheits-Check-up ab 35 – Mehr Sicherheit durch Vorsorge

Frauen und Männer ab 35 Jahren können alle drei Jahre einen Gesundheits-Check-up bei ihrem Arzt durchführen lassen. Die BIG übernimmt die Kosten für diese gesetzliche Vorsorgeleistung.

Neu seit Oktober 2021: Einmaliger Test auf die Viruserkrankungen Hepatitis B und Hepatitis C

Das passiert beim Vorsorgecheck ab 35

Viele Krankheiten wie z. B. Diabetes, Bluthochdruck oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen entwickeln sich meist über einen längeren Zeitraum und können, wenn sie frühzeitig erkannt werden, erfolgreich verhindert oder gelindert werden. Daher können Versicherte ab 35 Jahren alle 3 Jahre ihren allgemeinen Gesundheitszustand bei ihrem Arzt checken lassen. Zwischen dem 18. und 35. Lebensjahr können Sie den Check-up einmalig in Anspruch nehmen.

 

  • Anamnese: Erhebung der Eigen-, Familien- und Sozialanamnese, insbesondere Erfassung des Risikoprofils
  • Klinische Untersuchung: Untersuchung zur Erhebung des vollständigen Status (Ganzkörperstatus)
  • Blutuntersuchung (Gesamtcholesterin + Glukose)
  • Urinuntersuchung auf Blut-, Protein- und Glukoseausscheidungen (Eiweiß, Glukose, Erythrozyten, Leukozyten und Nitrit)
  • Überprüfung des Impfstatus
  • Neu seit Oktober 2021: Einmaliger Test auf die Viruserkrankungen Hepatitis B und Hepatitis C

Übergangsregel für Check-up durch 3-jährigen Intervall

Für alle Versicherten ab 35 Jahren, bei denen die letzte Gesundheitsuntersuchung 2018 (und später) stattgefunden hat, gilt das neue dreijährige Untersuchungsintervall. Wurde 2018 ein Check-up durchgeführt, kann der nächste ab 2021 erfolgen. Versicherte, die 2019 den Check-up gemacht haben, können 2022 wieder zur Untersuchung.

Datenschutzhinweis

Dieses eingebettete Video wird von YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA bereitgestellt.
Beim Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird YouTube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, kann YouTube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.
Wird ein YouTube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.
Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ads-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von YouTube-Videos mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. YouTube legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren.
Weitere Informationen zum Datenschutz bei „YouTube“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy.
Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=ftAC0fEcT6Y
Gesundheits-Check-Up einfach erklärt

Vorsorgeuntersuchung sind sinnvoll. Einer dieser Untersuchungen ist der Gesundheits-Check-Up. Wir erklären euch, was alles überprüft wird und wie oft die BIG diesen bezahlt.