Vater hält schlafendes Baby behutsam auf dem Arm

Kuschelentzug bei Babys kann Entwicklung beeinträchtigen

Eure Babys zu halten und zu kuscheln ist unglaublich wichtig. Um sie zu beruhigen und ihnen zu zeigen, dass ihr sie liebt und aus einem weiteren Grund. Denn Forscher der Columbia Universität und des BC Children’s Hospital Research Institutes fanden heraus, dass sich die intensive Nähe zu eurem Kind auch auf molekularer Ebene positiv auf die DNA auswirkt. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass Kuschelentzug bei Babys die Entwicklung negativ beeinflussen kann!

Vier Jahre lang wurden 94 gesunde Kinder für die Studie untersucht, die beim Start fünf Wochen alt waren. Die Eltern machten tägliche Notizen zum Ess- , Schlaf-, Jammer- und Schreiverhalten und gaben an, wie häufig sie mit ihrem Kind gekuschelt haben. Zudem wurde durch einen Abstrich die DNA der Kinder aufgenommen.