Kind mit großen Augen

Was schadet den Augen wirklich?

Augenschäden bei Kindern sind keine Seltenheit. Um unsere Augen ranken sich einige hartnäckige Gerüchte, die wir alle bereits aus unseren eigenen Kindheitstagen kennen. Dabei wissen wir doch, dass zu häufiges Fernsehen keine viereckigen Augen macht und vom absichtlichen Schielen die Augen nicht plötzlich so stehen bleiben, oder? Ist dann wenigstens das heimliche Schmökern unter der Bettdecke schädlich?

Da wir mehr als 90 Prozent aller Sinneseindrücke über unsere Augen aufnehmen, sollten sie von klein auf geschützt und Sehschwächen rechtzeitig behandelt werden. Laut Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. sieht jedes zehnte Kind schlecht und rund 60 Prozent der Sehschwächen bei Kindern werden zu spät erkannt. Speziell die Kurzsichtigkeit nimmt bei den Kleinsten weltweit stetig zu. Allerdings sind deshalb nicht gleich alle suboptimalen Sehbedingungen langfristig schädlich. Wir haben deshalb mal einige Augen-Mythen unter die Lupe genommen.